Homepage » Aero-Kultur » Dutch Historic Jet Association hat ihre Fouga Magister verkauft

Dutch Historic Jet Association hat ihre Fouga Magister verkauft
premium

Die Dutch Historic Jet Association (DHJA) hat ihr einziges flugfähiges Flugzeug, eine Fouga CM.170R, verkauft. Der doppelsitzige Trainer wird künftig in Frankreich beheimatet sein.

1.07.2018

Die Fouga Magister der Dutch Historic Jet Association fliegt nun in Frankreich. © Emiel Sloot

Am 24. Juni verließ die Fouga CM.170R Magister ihren bisherigen Heimatflugplatz Lelystad Airport in Richtung Reims-Prunay, wo sie von ihrem neuen Besitzer entgegengenommen wurde. Die 1997 gegründete Dutch Historic Jet Association (DHJA) hatte sich zu dem Verkauf ihres einzigen flugfähigen Flugzeugs (Kennzeichen F-GLHF) entschlossen, da die Kosten für den Erhalt des Trainers in jüngster Zeit immer weiter gestiegen waren.  Der Verband hatte seine erste Fouga Magister 1998 erworben und sie während eines Tages der Offenen...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.