Homepage » Aero-Kultur » Einsatzkräfte zeigen bei der TetrisChallenge, was sie haben

Einsatzkräfte zeigen bei der TetrisChallenge, was sie haben

Weltweit posten derzeit Einsatzkräfte Fotos von ihrer Ausrüstung und ihren Fahrzeugen im Rahmen der #TetrisChallenge in sozialen Medien. Der Wettbewerb zeigt ungewohnte Einblicke in die Einsatzfahr- und -flugzeuge. Die Bundespolizei-Fliegerstaffel aus Oberschleißheim ist allerdings noch einen Schritt weiter gegangen.

17.10.2019

Die #TetrisChallenge ist bis in den Nordatlantik geschwappt: Die Icelandic Coast Guard hat sich ebenfalls beteiligt. © Icelandic Coast Guard

In den sozialen Netzwerken tauchen derzeit verstärkt Fotos von Einsatzkräften auf, die sich an der so genannten #TetrisChallenge beteiligen. Dabei geht es darum, die Ausrüstung eines Fahrzeugs oder eines Hubschraubers wie bei einer General-Inventur auszulegen und diese dann inklusive der Besatzung von oben zu fotografieren. Das Foto – das zum Teil den Eindruck eines Plastik-Modellbausatzes erweckt – wird dann über soziale Netzwerke wie Twitter oder Instagram geteilt, und die Einsatzkräfte nominieren eine andere Einheit, die sich ebenfalls an der #TetrisChallenge beteiligen soll.

#TetrisChallenge

Dadurch erhalten die Betrachter ungewohnte Einblicke in die umfangreiche Ausrüstung an Bord der Fahr- und Flugzeuge. Doch keine andere Einheit ist soweit gegangen wie die Bundespolizei-Fliegerstaffel aus Oberschleißheim. Sie hat sich besondere Mühe gemacht und die Teile einer zur Wartung zerlegten EC135 sauber auf dem Hangarboden drapiert ausgelegt (siehe Foto in der Fotostrecke). Es gibt bei der #TetrisChallenge zwar keinen Gewinner, aber sollte es einen geben, ginge der Preis sicher an die Bundespolizei.

Mittlerweile ist die #TetrisChallenge ein weltweites Phänomen und erfreut die Teilnehmer und die Betrachter. Der Name der Challenge bezieht sich auf ein Computerspiel, das der russische Programmierer Alexei Paschtinow entwickelt hat und das 1984 auf den Markt kam. Bei dem Spiel geht es darum, Bausteine so zusammenzufügen, dass sie lückenlose Reihen bilden.

Die #TetrisChallenge-Lawine ins Rollen gebracht hat die Kantonspolizei aus Zürich mit einem Bild eines ihrer Autos am 1. September dieses Jahres. Sie schrieb seinerzeit: „Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, was sich alles in einem Patrouillenwagen der Verkehrspolizei befindet – voilà. Wir wünschen Ihnen einen #SchönenSonntag“. Damals konnten die Beamten nicht ahnen, was sie da ins Rollen brachten.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Big Data hilft easyJet, Ausfälle zu erkennen, bevor sie passieren

Rekord bei Flightradar24: 217.824 Flüge an einem Tag

Microsoft kündigt neuen Flight Simulator an

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.