Homepage » Aero-Kultur » Foto-Kalender: Boeing 747 von Christiaan van Heijst

Foto-Kalender: Boeing 747 von Christiaan van Heijst

Christiaan van Heijst begeistert mit seinen Fotos aus seinem Berufsalltag als Boeing 747-Kapitän. Er wurde bereits mehrfach für seine fotografischen Werke ausgezeichnet. Nun hat er einen Kalender als Hommage an den Jumbo Jet veröffentlicht. 

16.11.2019

Der 747-Kapitän und ausgezeichnete Fotograf Christiaan van Heijst hat einen Kalender herausgegeben, mit dem er die Indienststellung der Boeing 747 vor 50 Jahren feiert. © Christiaan van Heijst

Der Arbeitsplatz von Christiaan van Heijst ist das Cockpit eines Fracht-Jumbos. Darum hat er auch eine besondere Beziehung zu der Boeing 747. Diese macht er regelmäßig durch seine Fotos von seinen Flügen deutlich. Es sind aber nicht irgendwelche Fotos, die er veröffentlicht, sondern es sind Fotos vom Fliegen aus außergewöhnlichen Perspektiven mit beeindruckender Tiefe und Aussagekraft.

Diese Fotos haben ihm bereits mehrere internationale Auszeichnungen eingebracht, zuletzt landete er bei den International Photography Awards (IPA) mit einer Panorama-Aufnahme eines Cockpits in der Kategorie „Special Photography“ auf dem ersten Platz und wurde zusätzlich mit dem Titel „Special Photographer of the Year“ ausgezeichnet.

Ausgezeichneter Fotograf

In den vergangenen beiden Jahren hat der niederländische Pilot und Fotograf  jeweils einen Kalender mit seinen Aufnahmen – aus der Luftfahrt und aus anderen Themenbereichen – veröffentlicht. „Normalerweise biete ich einen Kalender pro Jahr an, aber 2020 ist das 50. Jubiläum des ersten Linienfluges der Boeing 747, da dachte ich, es sei eine gute Idee, einen eigenen 747-Kalender zu veröffentlichen“, teilte er Aerobuzz.de mit. Also gibt es neben seinem Kalender mit Luftfahrt- und Landschaftsaufnahmen in diesem Jahr auch einen zweiten Kalender für das Jahr 2020, der ausschließlich der Boeing 747 gewidmet ist.

Die Fotos hat er so ausgewählt, dass sie die Boeing 747 Inn ihrem natürlichen Element aus geringer Distanz und persönlich aus seiner privilegierter Perspektive als Pilot zeigen. Dazu gehören Nachtaufnahmen des Jumbo-Cockpits hoch über der Landschaft, eine startende 747 in Anchorage, eine vor dem aufgehenden Mond in den letzten Sonnenstrahlen vorbeiziehende 747, sowie ein beeindruckendes Foto eines 747-Fahrwerks, das während des Walk-Arounds entstanden ist.

Die Fotos sprechen mit ihrer Ästhetik nicht nur 747- oder Luftfahrtfans an. Sie berühren den Betrachter und faszinieren. Die meisten Bilder des Kalenders werden sicher das Kalenderjahr 2020 als gerahmte Kunstwerke überdauern.

Das Format von 30 mal 42 Zentimeter ist groß genug, um die Fotos zur Wirkung zu bringen, aber gleichzeitig kompakt genug, um den Kalender auch wirklich aufzuhängen. Christiaan van Heijst vertreibt den 747-Kalender im Eigenvertrieb über seine Website. Die Hommage an die Boeing 747 kostet 19,95 Euro.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Walk on Clouds – Fotografie aus dem Cockpit

Die Rettungsflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971

Internationale Kunstmesse am Flughafen Salzburg

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.