Homepage » Berufe » Unglaubliches Jubiläum: 75 Jahre bei einer Airline

Unglaubliches Jubiläum: 75 Jahre bei einer Airline

Manche Firmen überreichen langjährigen Mitarbeitern für ihre Treue eine goldene Uhr, andere entsorgen ihre treuen Angestellten nach langer Zeit durch Rausschmiss. American Airlines überraschte dagegen seinen treuesten Mitarbeiter mit einer besonderen Ehrung.

19.07.2017

American Airlines hat eine Boeing 777 nach dem Mechaniker Azriel "Al" Blackman benannt, der seit 75 Jahren bei der Fluggesellschaft arbeitet. © American Airlines

Als Azriel “Al” Blackman sein 70-jähriges Firmenjubiläum bei American Airlines feierte, war der Mechaniker und Crew Chief 86 Jahre alt. American flog ihn zum Jubiläum mit einer DC-3 rund um New York. Das war vor fünf Jahren. Nun überraschte die Airline ihren treuesten Angestellten mit der Benennung der Boeing 777-200ER mit der Registrierung N751AN nach ihm.

„Ich fühle mich sehr geehrt, hier zu sein. Ich bin stolz darauf, ein Flugzeug-Mechaniker und Teil des American-Airlines-Team zu sein“, sagte Azriel „Al“ Blackman zu der Menge von American-Airlines-Mitarbeitern, die der Taufe der Boeing Triple Seven auf den Namen „Al“ Blackman beiwohnten. Sie spendeten ihrem 91-jährigen Kollegen minutenlang Standing Ovations.

Die MD-80 gehört zu den Flugzeugen, die der Mechaniker „Al“ Blackman während seiner 75 Dienstjahre bei American Airlines betreut hat. © Bill Abbott

„Im Auftrag der mehr als 100.000 Team-Mitglieder, erlaube ich mir zu sagen, dass wir geehrt sind, ihn und seinen Meilenstein von 75 Jahren Dienstzeit zu feiern“, sagte kein Geringerer als Americans Vorstandsvorsitzender und Hauptgschäftsführer (CEO) Doug Parker bei der Feierstunde. „Al hat an fast jedem Flugzeug, das American seit 1940 geflogen hat, gearbeitet – von den Flugbooten der vierziger Jahre bis zur Boeing 777 heute. Seine harte Arbeit und seine Hingabe, andere auszubilden und unsere Flugzeuge sicher zu warten, hat uns zu einer besseren Fluggesellschaft werden lassen.“

American taufte an dem Jubiläum nicht nur eine Boeing 777-200ER auf den Namen Azriel „Al“ Blackman, sondern lud den Jubilar gleich auch zu einem Rundflug der besonderen Art rund um New York ein.

Einzigartiges Jubiläum eines Mitarbeiters

Dieses Jubiläum ist einzigartig und brachte sowohl Blackman als auch American Airlines einen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde ein. Nie zuvor hat ein Mensch über eine so lange Zeit als Flugzeugmechaniker bei einer Firma gearbeitet.

Bereits vor 25 Jahren wurde er von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA mit dem Charles E. Taylor Award ausgezeichnet, der Menschen vorbehalten ist, die mindestens 50 Jahre als Flugzeugmechaniker gearbeitet haben.

Auf die Frage eines Reporters der New York Times, wann es sich denn vorstellen könnte, in den Ruhestand zu gehen, antwortete Blackman: „Ich dachte, dies hier wäre meine Abschiedsvorstellung.“ Dies hatte er vor fünf Jahren anlässlich seines 70-jährigen American-Airlines-Jubiläums gesagt. „Wenn Du liebst, was Du machst,

Volker K. Thomalla

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.