Homepage » Berufe » Neue Flugschule in Münster Osnabrück (FMO): AIS Flight Academy

Neue Flugschule in Münster Osnabrück (FMO): AIS Flight Academy

Die AIS Flight Academy will ab Sommer mit der Ausbildung von Berufspiloten am Münster Osnabrück Airport beginnen. Sie bildet bereits Cockpitpersonal an ihrem Standort Lelystad in den Niederlanden aus und kann mit einer engen Zusammenarbeit mit der AIS Airlines punkten.  

14.12.2019

Die AIS Flight Academy verfügt über eine Flotte von insgesamt 14 Flugzeugen. © AIS Flight Academy

Die holländische Flugschule AIS (Flight Academy) eröffnet am Flughafen Greven (Münster Osnabrück Airport/FMO) eine Flugschule für Berufspiloten. Die AIS Flight Academy ist ein Teil des Unternehmen AIS, zu dem auch die AIS Airlines und die AIS Technics für Flugzeugwartung gehören. Seit 20 Jahren betreibt das Unternehmen eine Flugschule (Approved Training Organisation/ATO) am Flugplatz Lelystad (EHLE) in den Niederlanden. Und jetzt sollen auch am FMO Berufspiloten ausgebildet werden.

Auch eine Zweimot des Typs Cessna T303 Crusaders gehört zur Flotte der AIS Flight Academy. © Ben Ullings/Aviationphotos.nl

Die Ausbildung, die zwei Jahre dauert, kostet nach Angaben des Unternehmens ungefähr 100.000 Euro. Die Kosten teilen sich auf in Kosten für ein Jahr Theorie – die in  neu angemieteten Räumen neben dem Tower vermittelt wird – und Kosten für den praktischen Teil. Die Theorie-Ausbildung geht über einen Zeitraum von acht bis zehn Monaten und kostet zwischen 15.000 und 27.000 Euro.

737-Simulator am FMO geplant

„In der Praxis wird zuerst mit kleinen Maschinen geflogen, wie der Socata TB-20 Trinidad, die Flugzeuge werden dann nach und nach größer”, sagt Geschäftsführer Arend van der Meer. Das Training für die Boeing 737 findet dann in einem Simulator in Lelystad statt. AIS hat die Absicht auch einen Simulator am FMO aufzustellen. Im Sommer soll die Schule starten, van der Meer hofft auf fünf bis zehn Studenten, die nach dem Ende ihrer Ausbildung gute Chancen auf einen Cockpitjob bei AIS haben.

Die Regionalfluggesellschaft AIS Airlines wurde im Jahr 2009 gegründet. Sie  hat ihren Sitz am Lelystad Airport. Seit sechs Jahren ist die Fluggesellschaft am FMO aktiv und flog zunächst im Linienverkehr nach Stuttgart. Später kam die Linie nach Kopenhagen hinzu und zuletzt die Linie nach Berlin. Auch fliegt AIS Airlines nach Skandinavien und Kroatien. Die Fluggesellschaft hat acht Flugzeuge vom Typ BAe Jetstream 32 mit je 18 Sitzplätzen, die AIS Flight Academy verfügt über 14 Trainingsflugzeuge.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Boeing sieht einen Rekordbedarf an Piloten

Wege ins Cockpit: Nicht träumen, Privatpilot werden

Sind Karrieren in der Luftfahrt nicht mehr attraktiv?

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.