Homepage » Berufe » Swiss will bis Ende März 700 neue Mitarbeiter einstellen

Swiss will bis Ende März 700 neue Mitarbeiter einstellen

Die Swiss sucht weiterhin Personal. Bis Ende des ersten Quartals 2020 sollen 700 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Grund dafür ist der Zulauf von neuen Langstreckenflugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER Anfang des Jahres.

12.09.2019

Swiss betreibt 14 Airbus A330. Hier ist einer dieser Widebodies beim Start in Genf zu sehen. © V. K. Thomalla

Die Swiss International Airlines hat gestern angekündigt, dass sie bis zum Ende des ersten Quartals 2020 rund 700 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen will. Im ersten Quartal sollen zwei weitere Boeing 777-300ER neu vom Boeing-Werk in Everett in die Schweiz kommen. Allein für deren Betreib benötigt die Schweizer Lufthansa-Tochter 300 zusätzliche Mitarbeiter fliegendes Personal und Technik. Thomas Klühr, der Hauptgeschäftsführer (CEO) der Swiss, sagte: „Jedes neue Langstreckenflugzeug entspricht einem KMU.“ (Kleines bis mittleres Unternehmen)

Die Flugzeuge des Swiss

Das Unternehmen hat ausgeführt, dass für jedes Langstreckenflugzeug 25 Pilotinnen und Piloten, 10 Techniker, 120 Mitarbeiter in der Kabine benötigt werden. In den kommenden sechs Monaten will die Fluggesellschaft über 500 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter einstellen, davon werden rund die Hälfte für die zusätzlichen Langstreckenflugzeuge benötigt. Diese Zahl ist nach Unternehmensangaben ein neuer Einstellungsrekord für die Airline in einer Sechsmonatsperiode.

Um auch den steigenden Bedarf im Cockpit zu decken, werden bis 2021 insgesamt 230 neue Pilotinnen und Piloten ihren Dienst bei der Swiss beginnen. Pro Langstreckenflugzeug werden im Schnitt 25 Pilotinnen und Piloten ausgebildet.

Die Airline bekennt sich klar zum Standort Schweiz und betont, dass rund 93 Prozent aller Anstellungen von Swiss in der Schweiz erfolgten, obwohl die Airline ein global agierendes Unternehmen sei. Die Swiss beschäftigt derzeit rund 9.000 Menschen.
Volker K. Thomalla
 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Swiss hat Avro RJ100 außer Dienst gestellt

Swiss hat erste CS300 nach Zürich überführt

Lufthansa Group kauft Boeing 787 und weitere A350

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.