Homepage » Business Aviation » Der Aero-Dienst feiert 60-jähriges Bestehen

Der Aero-Dienst feiert 60-jähriges Bestehen

In diesem Jahr besteht der Aero-Dienst in Nürnberg 60 Jahre. Das Unternehmen, das zu 100 Prozent dem ADAC gehört, hat sich zu einem Full-Service-Provider für die Business Aviation und zu einem der europaweit führenden Anbieter für Ambulanzflüge entwickelt.

31.05.2018

C-Checks wie hier an einer Falcon 7X gehören zum Produktportfolio des Aero-Dienst in Nürnberg. © Aero-Dienst

Der Aero-Dienst aus Nürnberg hat die EBACE in Genf genutzt, um sein 60-jähriges Firmenjubiläum zu feiern und bestehende und potenzielle Kunden auf sein umfassendes Produktportfolio aufmerksam zu machen. Die 1958 von Diehl und Faun gegründete Firma hat sich im Laufe der Jahrzehnte eine umfangreiche technischer Expertise in den Bereichen MRO (Maintenance, Repair and Overhaul) von Geschäftsreiseflugzeugen und deren Systemen erarbeitet. Zum Dienstleistungsangebot der 100-prozentigen ADAC-Tochter gehört aber auch ein Flugbetrieb mit gemanagten Business Jets von Kunden sowie der global tätige Ambulanzflugdienst im Auftrag des ADAC. In den vergangenen acht Monaten ist die Flugzeugmanagementflotte nach Angaben des Unternehmens um zwei Jets vom Typ Challenger 300 und 604 gewachsen. Der Aero-Dienst hat dabei für die Käufer die gesamte Transaktion inklusive Marktsondierung, Koordination der Pre-Purchase Inspection (PPI), die Kaufverhandlungen und die Zulassungen durchgeführt.

Aero-Dienst beschäftigt 320 Mitarbeiter

Die Mitarbeiterzahl des Unternehmens liegt derzeit bei 320. „Unser 60jähriges Bestehen werden wir im Rahmen eines großen Sommerfestes mit unseren Mitarbeitern und ihren Familien feiern. Ihre Kompetenz, ihre Flexibilität und ihr großes Engagement sichern seit der Gründung 1958 den Erfolg unseres Unternehmens“, sagte Viktor Peters, Geschäftsführer des Aero-Dienstes. „Mit unserem 60. Geburtstag als Aero-Dienst freuen wir uns in diesem Jahr auch über unser 20jähriges Jubiläum mit unserem Gesellschafter ADAC. “

Um Wartungskunden noch besser rundum betreuen zu können, hat Aero-Dienst nach eigenen Angaben sein Serviceangebot in den Bereichen Interior Solutions, Engineering Services und Komponenteninstandhaltung erweitert und bietet seine Dienstleistungen nun auch an den Standorten Wien, Klagenfurt (Line Maintenance seit Februar 2018) und Landsberg am Lech (Komponentenshop ab Juni 2018) an.

Das Unternehmen hat nicht nur die Wartungs- und Zulassungen der EASA und der FAA, sondern auch die der Luftfahrtbehörden von Aruba, Bermudas Kanada, Cayman-Inseln, Nigeria, Russland und der GUS-Staaten, Saudi-Arabien, Türkei und der Ukraine.

 Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante Beiträge zum Thema Aero-Dienst:

Aero-Dienst schließt 120-Monats Inspektion am Global XRS ab

Erster C-Check einer Falcon 7X beim Aero-Dienst

Aero-Dienst: 250 MPIs an TFE731 in zehn Jahren

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.