Homepage » Business Aviation » Augsburg Air Service ist Phenom Service Center

Augsburg Air Service ist Phenom Service Center

Der Augsburg Air Service hat sein Dienstleistungsportfolio erweitert. Seit kurzem ist das Unternehmen auch autorisiertes Service Center für die beiden Embraer-Jets Phenom 100 und Phenom 300.

10.05.2017

Augsburg Air Service hat bereits die Wartung an Business Jets der Muster Embraer Phenom 100 und Phenom 300 durchgeführt. © Augsburg Air Service

Seit Dezember ist Augsburg Air Service vom brasilianischen Hersteller Embraer als „Authorized Service Center“ für die Leichtjets Phenom 100 und Phenom 300 anerkannt. „Unsere Mitarbeiter hatten wir bereits im vergangenen Sommer auf diese Muster geschult“, sagt Florian Kohlmann, Geschäftsführer von Augsburg Air Service, im Gespräch mit Aerobuzz.de. Die für die Wartung der Jets notwendigen Werkzeuge hat die Firma ebenfalls schon im letzten Jahr gekauft.

Mit der Ernennung zum „Authorized Service Center“ darf das Unternehmen alle Arbeiten an den Phenom durchführen, inklusive Garantiearbeiten für den Hersteller. Betreiber der beiden Muster haben nun eine weitere Option, wo sie ihre Flugzeuge warten und überholen lassen können. Die ersten beiden Phenoms – jeweils eine Phenom 100 und eine Phenom 300 – waren auch schon in Augsburg in der Werft.

Breites Dienstleistungsangebot

Das Dienstleistungsangebot des Augsburg Air Service umfasst neben der Wartung und Überholung von Luftfahrzeugen und Komponenten auch den Flugzeugverkauf, CAMO und Ersatzteilverkauf. Im Lager sind ständig 11.000 verschiedene Positionen verfügbar. Modifikationen von Flugzeugen gehören ebenfalls zum Angebot. Die Augsburger arbeiten auf diesem Gebiet mit Blackhawk, Raisbeck Engineering, BLR, MT-Propeller, Frakes Aviation, LoPresti Aviation und anderen zusammen. Das Unternehmen ist nach EASA Part 145 zertifiziert und FAA Repair Station. Es beschäftigt derzeit 85 Mitarbeiter.

Zu den Mustern, die es betreut, gehören neben den Phenom 100 und 300 auch die Beechcraft-Flugzeuge, insbesondere die King-Air-Familie, die Cessna 525, 525A und 560XL sowie Kolbenmotorflugzeuge unter zwei Tonnen MTOW. Seit Dezember ist die Firma auch autorisiertes Service-Center für die Flugzeuge des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft. Der Service steht Diamond-Flugzeugen mit europäischen Registrierungen und solchen mit N-Registrierung offen.

Als einzige Firma in Deutschland ist Augsburg Air Service berechtigt, das CAPS-Gesamtrettungssystem von Cirrus-Flugzeugen auszutauschen. In Ergänzung zum Flugzeugservice wartet und überholt die Firma seit kurzem auch Airline-Trolleys.

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.