Homepage » Business Aviation » BizAv in Europa wächst seit einem Jahr ununterbrochen

Kopter FirstFlight#3

BizAv in Europa wächst seit einem Jahr ununterbrochen

Die Business Aviation in Europa kann nun auf zwölf Monate kontinuierlichen Wachstums zurückblicken. Der Oktober 2017 war der verkehrsreichste Oktober für die BizAv seit 2009.

20.11.2017

Cannes-Mandelieu gehört zu den wichtigen Flugplätzen der Business Aviation in Südfrankreich. © Aéroports Côte d'Azur

Die Business Aviation in Europa hat zwölf Monate ununterbrochenen Wachstums hinter sich. Im Oktober 2017 lag die Zahl der monatlichen Starts von Geschäftsreiseflugzeugen 8,9 Prozent über der Zahl des Oktober 2016 berichtet der europäische Verband für die Geschäftsluftfahrt EBAA (European Business Aviation Association). Er analysiert monatlich die Verkehrszahlen der europäischen Flugsicherungsorganisation Eurocontrol.

Der Oktober stellte einen Wendepunkt da

„Der Oktober war ein Wendepunkt-Monat für die Verkehrszahlen der Business Aviation in Europa. Er markiert das erste vollständige Wachstumsjahr seit 2008“, sagte Brandon Mitchener, der Hauptgeschäftsführer (CEO) der EBAA. „Zudem haben alle europäische Länder seit Januar 2017 Wachstum erlebt, und alle zehn Top-Business-Aviation-Airports in Europa haben seit Beginn des Jahres positive Verkehrszahlen gemeldet.“

Die Business Aviation in Europa kann auf zwölf Monate ununterbrochenen Wachstums zurückblicken. © Volker K. Thomalla

Zu den am stärksten wachsenden Flugplätzen zählt London Biggin Hill, der in diesem Jahr seine Öffnungszeiten verlängerte. Im Oktober stieg die Zahl der durchschnittlichen täglichen Starts von Geschäftsreiseflugzeugen an dem südlich von London gelegenen Platz um 15,1 Prozent. Damit weist der Platz die höchste Steigerungsrate aller BizAv-Airports in Europa auf.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Bombardier verdoppelt Hangarfläche in Biggin Hill

Honeywell prognostiziert Bedarf von 8.300 Business Jets

Embraer sieht Bedarf von 7.400 Executive Jets

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.