Homepage » Business Aviation » Bombardier verkauft zwei Learjet 75 an polnische Flugambulanz

Bombardier verkauft zwei Learjet 75 an polnische Flugambulanz

Bombardier will mit dem Learjet 75 Liberty verlorenes Terrain im Leichtjet-Markt wieder zurückerobern. Das scheint dem Konzern zu gelingen. Die polnische Flugambulanz Lotnicze Pogotowie Ratunkowe (LPR) hat sich nach einer intensiven Evaluierung der möglichen Muster für den Leichtjet aus dem Hause Bombardier entschieden.

4.02.2020

Bombardier hat zwei Learjet 75 Liberty an das polnische Flugambulanz-Unternehmen Lotnicze Pogotowie Ratunkowe (LPR) verkauft. © Bombardier Aviation

Das polnische Flugambulanz-Unternehmen Lotnicze Pogotowie Ratunkowe (LPR) aus Warschau wird künftig seine Patienten mit zwei Bombardier Learjet 75 Liberty transportieren können. LPR hat die beiden Jets beim Fargo Jet Center (FJC) aus dem US-Bundesstaat North Dakota bestellt. FJC wiederum hat das Ambulanzjet-Paar bei Bombardier Aviation in Auftrag gegeben.

Das Fargo Jet Center hat in den vergangenen 25 Jahren über 100 Business Jets zu Special Mission Flugzeugen umgebaut, darunter auch einige Ambulanzjets. Patrick Sweeney, der Hauptgeschäftsführer des Fargo Jet Centers betont auch die jahrelange Erfahrung seines Unternehmens mit Umbauten von Geschäftsreiseflugzeugen und die dabei von seinen Mitarbeitern erworbenen, einzigartigen Fähigkeiten. Den Auftrag für den Umbau der beiden Learjet 75 Liberty für LPR hat das Unternehmen nach einer Ausschreibung gewonnen, bei der der Kunde mehrere Muster und Optionen intensiv evaluiert hat.

Ausrüstung erfolgt beim Fargo Jet Center

Der kanadische Hersteller baut die Learjet 75 Liberty in Wichita, im US-Bundesstaat Kansas und wird sie an das Fargo Jet Center liefern. Die medizinische Ausrüstung wird das ebenfalls in Fargo beheimatete Unternehmen Spectrum Aeromed zuliefern, damit FJC es installiert. Die Auslieferung der beiden Flugzeuge soll noch in diesem Jahr an FJC erfolgen, die Übergabe und Auslieferung an LPR ist für 2021 vorgesehen.

Wojciech Wozniczka, Direktor bei LPR für Schlüsselprojekte, sagte: „Der Kauf der neuen Learjet 75 Liberty passt perfekt zu unseren strategischen Wachstumsplänen in Polen. Sie bieten uns die notwendige Kombination aus Geschwindigkeit und Reichweite, um die Erweiterung unserer operativen Fähigkeiten und die Verfügbarkeit von EMS-Transporten im internationalen Einsatz voranzutreiben.“

Bombardier hatte die neueste Version des Learjet 75 im Juli dieses Jahres gelauncht und sie aggressiv bepreist. Die Reichweite des Learjet 75 Liberty mit NBAA-IFR-Reserven gibt Bombardier mit 2.080 nautischen Meilen (3.852 Kilometer) an, also 40 nautische Meilen (74 Kilometer) mehr als beim Learjet 75.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Verkaufserfolg für Pilatus Aircraft in Schweden

Gulfstream liefert hochmodernen Ambulanzjet nach China

Die Rega hat ihren ersten Challenger 650 übernommen

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.