Homepage » Business Aviation » Dassault Falcon 8X setzt neuen Geschwindigkeitsrekord

Dassault Falcon 8X setzt neuen Geschwindigkeitsrekord

Geschwindigkeitsrekorde sind ein probater Weg, um die Leistungsfähigkeit von Geschäftsreiseflugzeugen zu unterstreichen. Bislang hatte sich Dassault Aviation damit weitgehend zurückgehalten. Doch nun hat das Flaggschiff des französischen Herstellers, die Falcon 8X, mit einem bemerkenswerten Rekord auf sich aufmerksam gemacht.

6.05.2019

Eine Dassault Falcon 8X hat Ende April 2019 einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord zwischen Santa Monica und Teterboro aufgestellt. © Dassault Aviation

Beim Vermarkten von Flugzeugen können Flugzeughersteller die theoretischen Leistungen ihrer Flugzeuge im besten Licht erscheinen lassen. Doch nichts geht über Flugleistungen unter realistischen Bedingungen. Deswegen sind Rekordflüge ein wichtiges Werkzeug bei der Darstellung der tatsächlichen Leistungsfähigkeit von Flugzeugen, denn die Rekorde werden unter Aufsicht und unter realistischen, vergleichbaren Bedingungen aufgestellt.

Der französische Flugzeughersteller Dassault Aviation hat nun mit seinem Flaggschiff Dassault Falcon 8X einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord auf einem Flug von der West- zur Ostküste der Vereinigten Staaten aufgestellt und dabei auch noch die Kurzstarteigenschaften des Musters unter Beweis gestellt.

Die beiden Piloten des Dassault Falcon 8X-Rekordfluges von Santa Monica nach Teterboro. © Dassault Aviation

Der Flug startete in Santa Monica in Kalifornien. Dort tobt seit Jahren ein Kampf um den stadtnahen Flugplatz, der darin gipfelte, dass die Stadtverwaltung, die den Flugplatz gerne komplett schließen möchte, die Start- und Landebahn von 4.973 Fuß Länge (1.516 Meter) auf nur noch 3.500 Fuß (1.067 Meter) kürzte. Die Falcon 8X flog von dort in vier Stunden und 28 Minuten nach Teterboro im US-Bundesstaat New Jersey. Auf dem Flug herrschte ein ungewöhnlich langsamer Rückenwind von durchschnittlich nur fünf Knoten.

Kurze Startbahn, große Reichweite

Eric Trappier, der Vorsitzende und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Dassault Aviation, kommentierte den Flug mit den Worten: „Die Business Aviation zeichnet aus, dass man genau dorthin fliegt, wo man sein muss. Der heutige Flug mit der Falcon 8X hat gezeigt, was ein fortschrittlich konstruiertes Flugzeug alles leisten kann: ungeschlagene Start- und Landeeigenschaften, ein sehr geringer akustischer Fußabdruck, kombiniert mit einer großen Reichweite – und das alles in einem Large Cabin Business Jet.“ 

Während des Rekordfluges waren vier Personen sowie 91 Kilogramm Fracht an Bord. Die neue Bestmarke übertraf die vorherige um 24 Minuten. Der alte Rekord wurde noch aufgestellt, als Santa Monica über eine 5.000 Fuß lange Startbahn verfügte. Für die Falcon 8X hatten die Piloten für diesen Flug eine Balanced Field Length von 3.200 Fuß errechnet. Der Jet hob bereits nach weniger als 2.000 Fuß ab. Die Lärmmessegeräte in der Umgebung des Flughafens zeichneten Geräuschemissionen der startenden Falcon 8X von deutlich unter den erlaubten 95 dB(A) auf. Der Rekordflug liegt nun der National Aeronautic Association (NAA) in Washington, DC zur Anerkennung als nationaler Rekord vor. Wenn die NAA den Rekord anerkannt hat, kann er der Welt-Luftsportotganisation FAI in Lausanne zur Anerkennung als Weltrekord übermittelt werden.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Gulfstream G650ER bricht Global 7500-Rekord

Global 7500 landet nach 8.150 nm langem Rekordflug

TBM 930 stellt neuen Transatlantik-Rekord auf

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.