Homepage » Business Aviation » Die Royal Australian Air Force hat ihre erste Falcon 7X übernommen

Kopter Helicopters

Die Royal Australian Air Force hat ihre erste Falcon 7X übernommen

Australien hat die erste Falcon 7X von Dassault Aviation erhalten. Das Land hat ingsesamt drei dieser Langstreckenjets in Auftrag gegeben. Die Royal Australian Air Force wird die Jets als Regierungsflugzeuge betreiben. 

29.04.2019

Die Royal Australian Air Force (RAAF) hat die erste von drei bestellten Dassault Falcon 7X Ende April übernommen. © Commonwealth of Australia/Department of Defense

Die australischen Luftstreitkräfte (Royal Australian Air Force/RAAF) haben im April die erste von drei bestellten Falcon 7X Business Jets in „Down Under“ begrüßt. Das Flugzeug war zuvor im Dassault-Werk in Little Rock im US-Bundesstaat Arkansas mit seiner Inneneinrichtung versehen worden und landete nach dem Überführungsflug aus den USA mit dem taktischen Kennzeichen A56-001 bei dem Defence Establishment Fairbairn in der australischen Hauptstadt Canberra.

Die RAAF hat die drei Langstrecken-Business-Jets im Juni 2017 bestellt. Australien kauft die Flugzeuge nicht, sondern least sie. Sie sollen drei Bombardier Challenger 604 ablösen, die seit 2002 als Regierungsflugzeuge dienen. Die RAAF betreibt ihre Regierungsflugzeuge als „Special Purpose Aircraft“ (SPA) bei der No. 34 Squadron in Canberra. Wing Commander Jason Pont, der Commodore der No. 34 Sqdn., sagte nach der Ankunft der Falcon 7X, dass die RAAF das Muster mit einer dreiköpfigen Besatzung betreibe. Neben dem Piloten und Copiloten sei auch ein Flugbegleiter an Bord. Die Kabine der australischen Falcon 7X bieten Platz für bis zu 14 Passagiere.

Mehr Platz, größere Reichweite

Die Falcon 7X bieten der RAAF eine größere Reichweite von bis zu 5.950 nautischen Meilen (11.019 Kilometer) als die Challenger 604 sowie deutlich kürzere Start- und Landestrecken. Außerdem sind die von drei PW307A-Turbofans von Pratt & Whitney Canada angetriebenen Falcon 7X mit verbesserter Avionik und moderneren Kommunikationssystemen ausgerüstet. Wing Commander Pont sagte, mit der Falcon 7X können man von Canberra aus mit nur einer Zwischenlandung zu jedem Punkt auf der Erde fliegen.

Die anderen beiden Dassault Falcon 7X für die RAAF sollen „in den nächsten Monaten“ folgen, teilte der Hersteller in einer Aussendung mit. Die RAAF betreibt außerdem noch zwei Boeing BBJ als Regierungsflugzeuge.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Regierungsflugzeuge beim EU-Gipfel in Salzburg

Schweizer Bundesrat übernimmt eine Pilatus PC-24

Bundestag genehmigt drei A350 XWB für die Flugbereitschaft

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.