Homepage » Business Aviation » Dreifach-Zulassung für die Phenom 300E

Dreifach-Zulassung für die Phenom 300E

Embraer hat für die "Enhanced-"Version der Phenom 300 am 29. März eine Dreifach-Zulassung erhalten. Neben der brasilianische ANAC haben auch die Luftfahrtbehörden der Vereinigten Staaten und die europäische EASA der neuen Variante des Zweistrahlers die Zulassung erteilt. Der Hersteller hat auch schon das erste Exemplar ausgeliefert.

31.03.2018

Die Phenom 300E wurde zeitgleich von den Luftfahrtbehörden in Brasilien, USA und Europa zugelassen. © Embraer

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hatte im Oktober 2017 während der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA-BACE (National Business Aviation Association Conference and Exhibition) in Las Vegas die neue Version seines erfolgreichen zweistrahligen Leichtjets Phenom 300 vorgestellt.

Nur fünf Monate nach der Vorstellung erhielt nun am 29. März 2018 die Phenom 300E die Zulassung von der brasilianischen Luftfahrtbehörde ANAC (Agência Nacional de Aviação Civil, Brasilien), der US-Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) und der europäischen Agentur für Flugsicherheit EASA. Embraer hat das erste Exemplar des Jets auch schon von seinem Werk in Melbourne im US-Bundesstaat Florida an einen südafrikanischen Kunden übergeben.

Verbesserte Kabinenausstattung in der 300E

Die Phenom 300E ist kein komplett neues Flugzeug. Das „E“ in der Bezeichnung steht für „Enhanced“, also verbessert. Embraer hat bei der Phenom 300E auf die Rückmeldungen von bestehenden Nutzern reagiert und die Kabine verbessert und mehrere Features, die zuvor nur als Option erhältlich waren, in die Serienausstattung übernommen.

Die Phenom 300E bietet ihren Nutzern eine Reisegeschwindigkeit von 453 Knoten (839 km/h) und ist in der Lage, sechs Passagiere über eine Entfernung von 1.971 nautische Meilen (3.650 Kilometer) zu transportieren. Der Business Jet wird von zwei Turbofans PW535E von Pratt & Whitney Canada angetrieben und erreicht eine maximale Reiseflughöhe von 45.000 Fuß (13.716 Meter). Im Cockpit ist ein Avionikpaket vom Typ Prodigy Touch Flight Deck installiert, das auf dem Garmin G3000-Avionikpaket beruht.

 

 

Weitere Beiträge zur Phenom 300:

Atlas Air Service liefert weitere Phenom 300 aus

Honeywell prognostiziert Bedarf von 8.300 Business Jets

Embraer erreicht die für 2017 geplanten Auslieferungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.