Homepage » Business Aviation » Global 7500 fliegt von London City nach Los Angeles

Global 7500 fliegt von London City nach Los Angeles

Nichts stellt die Alltagstauglichkeit und die Leistungsfähigkeit eines neuen Geschäftsreisejets eindrücklicher unter Beweis als Flüge, die unter realen Bedingungen durchgeführt werden. Bombardier Aviation hatte sein neues Flaggschiff  Global 7500, vom London City Airport (LCY) nach Los Angeles geschickt. 

20.05.2019

Bombardier Global 7500 GVA VKT_6991 Ko

Bombardiers Global 7500 Ultralagstreckenjet steht im Static Display der EBACE 2019 in Genf. © Volker K. Thomalla

Bombardier Aviation’s neues Flaggschiff, der Ultralangstreckenjet Bombardier Global 7500, hat erneut Grenzen verschoben. Der von zwei GE Aviation Passport-Turbofans angetriebene Geschäftsreisejet startete vom herausfordernden Flughafen London City Airport (LCY) und flog ohne Zwischenlandung nach Van Nuys in Kalifornien. Dabei war das Flugzeug mit 1.088 Kilogramm (2.400 Pounds) Nutzlast beladen, was elf Passagieren entspricht. Die Großkreis-Entfernung zwischen London und Van Nuys beträgt 4.728 nautische Meilen (8.755 Kilometer). Bislang hat noch kein Flugzeug, das in London City gestartet war, eine solche Distanz nonstop überbrückt.

Für den Flug hatte Bombardier Aviation seinen Global 7500-Prototyp Nummer 5, der den Spitznamen. „The Masterpiece“ trägt, eingesetzt. Das Flugzeug führte den Flug zum Abschluss der Flugkampagne für die Zulassung für Starts und Landungen auf dem Flughafen sowie für die Zulassung für Steilanflüge durch die kanadische Luftfahrtbehörde Transport Canada durch. In deren Rahmen hatte „The Matserpiece“ mehrere Anflüge und Landungen in LCY absolviert.

Der größte Business Jet in London City

Gary Hodgetts, Flugbetriebsdirektor des London City Airport, sagte: „Dieser Flug des Global 7500 am 11. Mai ist der weiteste Flug, der jemals aus London City heraus durchgeführt wurde. Er stellte die außergewöhnlichen Flugleistungen dieses Musters unter Beweis.“ 

Der Bombardier Global 7500 ist damit der größte Business Jet mit Kurzstart-Eigenschaften und der Fähigkeit zu Steilanflügen, der aus London City heraus fliegt. Er kann von LCY aus nonstop jede Stadt in den USA, dem Mittleren Osten und Afrika erreichen. Dank seiner großen Reichweite kann er die die meisten Städte in Asien ohne Zwischenlandung erreichen, teilte der Hersteller mit. Die Reichweite des Global 7500 beträgt laut Hersteller 7.700 nautische Meilen (14.260 Kilometer).

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Niki Lauda fliegt jetzt mit Bombardier Global 7500

Global 7500 landet nach 8.150 nm langem Rekordflug

Bombardier feiert Übergabe der ersten Global 7500

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.