Homepage » Business Aviation » PPG liefert die Cockpitscheiben für die Dassault Falcon 6X

PPG liefert die Cockpitscheiben für die Dassault Falcon 6X

Dassault Aviation vertraut bei der Verglasung des Cockpits seines neuen Business Jets   einem neuen Zulieferer. PPG hat den Zuschlag für die Lieferung der Cockpitscheiben für die Falcon 6X das Rennen gemacht.

14.07.2018

PPG wurde bei der Falcon 6X erstmalig von Dassault als Zulieferer für die Frontscheiben eines Business Jets ausgewählt. © Dassault Aviation

Der französische Aerospace-Konzern Dassault Aviation hat sich erstmalig für PPG als Zulieferer für die Cockpitschieben eines Business Jets vom Typ Falcon entschieden. PPG wird neben den Frontscheiben des neuen, zweistrahligen Langstreckenjets auch die seitlichen Cockpitfenster liefern.

„Die zweistrahlige Falcon 6X wird für eine Reichweite von 5.500 nautischen Meilen ausgelegt, und PPGs leichte Flugzeug-Frontscheiben leisten ihren Beitrag, um dieses Ziel zu erreichen, während sie gleichzeitig die Sicherheit und die Zuverlässigkeit bieten, für die PPG-Produkte bekannt sind“, sagte Steve Kight, Global Director für PPGs Geschäftsbereich General Aviation Transparencies. “Wir sind sehr erfreut darüber, bei Dassault Aviation mit unseren innovativen Scheiben an Bord des neuesten Falcon Jets ein zu dürfen. Wir haben schon im Vorfeld des Programms einen Großteil der Entwurfsarbeiten fertiggestellt, so dass wir jetzt hervorragend aufgestellt sind, um Dassaults ehrgeizigen Programm-Fahrplan auch einzuhalten.“  

Falcon 6X bekommt keine Scheibenwischer

Der neue Zulieferer wird die Scheiben für den neuen Dassault-Jet in seinem Werk in Huntsville im US-Bundesstaat Alabama produzieren. Die Falcon 6X erhält insgesamt vier Cockpitfenster: Zwei Frontscheiben und zwei Seitenfenster. Die Scheiben bestehen aus drei Lagen von chemisch verstärktem Herculite-Glas, das besonders stark und leicht ist.  Da die Falcon 6X keine Scheibenwischer erhalten wird, beschichtet PPG die Frontscheiden mit seinem PPG SURFACE SEAL wasserabweisenden Coating, das auch bei stärkerem Regen für klare Sicht sorgt.

PPG und Dassault haben bereits in der Vergangenheit bei verschiedenen Programmen zusammengearbeitet, allerdings bezog sich die Zusammenarbeit immer auf Austauschscheiben, so zum Beispiel für die Falcon 20 und die Falcon 50. Bei der Falcon 6X ist PPG erstmalig als Erstausrüster bei einer Falcon an Bord. Kight freut sich darüber und sagte: „Wir sind sehr optimistisch, diese Beziehung noch weiter ausbauen zu können.“ 

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zu Dassault Aviation:

Dassault Aviation arbeitet mit Hochdruck an der Falcon 6X

Dassaults Falcon 6X definiert Flugsteuerung neu

Dassault kündigt Safran und kippt das Falcon 5X-Programm

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.