Homepage » General Aviation - news » Cessna 172 in Bad Vöslau abgestürzt: 2 Tote

Cessna 172 in Bad Vöslau abgestürzt: 2 Tote

Beim Absturz einer französisch registrierten Cessna 172SP in der Nähe von Bad Vöslau sind heute beide Insassen der Einmot ums Leben gekommen.

4.07.2018

© VKT Words and Wings 2018

Kurz nach dem Start vom Flugplatz Bad Vöslau-Kottingbrunn in Niederösterreich ist heute um kurz nach 10.00 Uhr Ortszeit eine französisch registrierte Cessna 172SP abgestürzt. Das Flugzeug stürzte mit der Flugzeugnase voraus senkrecht ab und bohrte sich in die Wiese neben dem Flugplatz. Dabei wurde der Motor ins Cockpit gedrückt und deformierte dieses stark. Das Wrack blieb senkrecht in der Wiese stehen.

Schwierige Bergung der Opfer

Die Feuerwehr sperrte wegen des auslaufenden Flugbenzins das Gelände ab und legte einen Schaumteppich, ein Brand brach allerdings nicht aus. Die beiden Insassen des viersitzigen Flugzeugs hatten keine Überlebenschancen. Die Bergung der beiden Opfer war nach Angaben eines Feuerwehr-Sprechers sehr schwierig. Eines der beiden Opfer konnte erst geborgen werden, nachdem ein hinzugerufener Kran das Wrack angehoben hatte.

Die 2009 gebaute Einmot gehört einem Fliegerclub in Wien, der am Platz in Bad Vöslau schult. Sie war mit einem Garmin G1000-Glascockpit und in den Gurten integrierten Airbags ausgerüstet.

Der Flugplatz Bad Vöslau liegt auf 760 Fuß über MSL. Zum Unfallzeitpunkt lag die Temperatur in Bad Vöslau bei über 20 °Celsius, und der Wind wehte mit zwei Knoten aus 120 Grad.

VKT

 

 

 

Weitere Beiträge zum Thema Flugsicherheit:

VariEze-Absturz in Innsbruck: Zwei Tote

Magnus eFusion abgestürzt – zwei Tote

Rettungshubschrauber und Einmot bei Philippsburg kollidiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.