Homepage » General Aviation - news » FlightSafety bietet PT6A-Kurse speziell für Piloten an

World Fuel Services V1

FlightSafety bietet PT6A-Kurse speziell für Piloten an

Das US-Trainingsunternehmen FlightSafety International hat ein neues Trainingsprogramm in sein Portfolio aufgenommen, das sich speziell an Piloten richtet, die künftig Flugzeuge steuern, die mit PT6A-Turbprop-Triebwerken ausgerüstet sind. 

20.08.2018

FlightSafety bietet Kurse an, damit Piloten sich mit der Handhabung von PT6-Turboprop-Triebwerken vertraut machen können. © FlightSafety International

Die Bedienung eines Turboprop-Triebwerks unterscheidet sich deutlich von der Bedienung eines Kolbenmotors. Um Piloten, die den Umstieg von einer Antriebsart auf die andere vor sich haben, den Umstieg zu erleichtern, hat das US-Trainingsunternehmen FlightSafety International ein Programm ins Leben gerufen, dass sich speziell an künftige PT6-Piloten richtet. „FlightSafetys neues PT6-Familiarization Training wird Piloten, die Flugzeuge mit PT6-Turboprops fliegen, mit den Grundlagen des Betriebs dieses Antriebs versorgen“, sagte Daniel MacLellan, Senior Vice President Operations bei FlightSafety International.

Umfangreiche Informationen zum PT6A

Die ersten Orte, an denen das Unternehmen die neuen Lehrgänge anbietet, sind Botucato in Brasilien und Montreal in Kanada. Das Programm soll künftig auch an anderen Standorten des Unternehmens angeboten werden. Das mehrtägige Trainingsprogramm vermittelt neben dem Basiswissen auch Informationen zur Schnittstelle Triebwerk/Zelle und zeigt den Kursteilnehmern, wie man am ein PT6A-Antrieb am besten bedient. „Dieser Kurs wird Piloten, die von Kolbenmotorflugzeugen auf Turboprop-Flugzeuge umsteigen, viel bringen“, ist Daniel MacLellan überzeugt.

Das PT6A von Pratt & Whitney Canada ist das weiterbreiteste Turboprop-Triebwerk der Welt. Die PT6A-Familie deckt die Leistungsklassen zwischen 500 und 1.900 Wellen-PS ab. Es gibt über 70 Versionen des Antriebs, und der Hersteller hat bislang über 47.500 PT6A-Triebwerke ausgeliefert. Flugzeuge mit PT6A-Antrieb sind unter anderem: Beechcraft King Air, Daher TBM 900, Pilatus PC-21, Pilatus PC-12, Embraer Super Tucano, Piaggio Avanti, Piper M600, Viking Twin Otter 400 und die Cessna Caravan.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Pratt & Whitney Canada erhöht die TBO der PT6A-140

Pratt & Whitney Canada fertigt das 100.000. Triebwerk

FlightSafetys PC-24-Simulator erhält FAA-Zulassung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.