Homepage » General Aviation - news » Midair-Kollision in den Alpen: Sieben Tote

Midair-Kollision in den Alpen: Sieben Tote

Bei einer Midair-Kollision zwischen einem Helikopter und einer Einmot sind am Freitag im Aostatal sieben Menschen ums Leben gekommen. 

27.01.2019

© VKT Words and Wings 2018

Am Freitagnachmittag gegen 16.00 Uhr sind auf dem Rutor-Gletscher im Aostatal im Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich zwei Luftfahrzeuge in der Luft zusammengestoßen. Ein Helikopter des Typs Eurocopter AS350B3 des italienischen Betreibers GMH Helicopters Services  war kurz zuvor mit sechs Insassen auf dem Aosta Airport gestartet und wollte fünf Skifahrer auf den Berg fliegen, als er mit einer einmotorigen Model D.140E Muosquetaire kollidierte und auf den Gletscher stürzte. In der Einmot saßen drei Personen.

Midair-Kollision über dem Gletscher

Insgesamt starben sieben der neun Insassen in beiden Luftfahrzeugen. Vier Unfallopfer kommen aus Deutschlands. Die Wracks liegen in rund 3.000 Meter Höhe und haben sich zum Teil in den Schnee gebohrt, was die Bergung der Opfer erschwerte. Die Rettungsmannschaften fanden drei Überlebende und brachten sie ins Krankenhaus von Aosta, wo allerdings einer der Überlebenden am Samstag seinen schweren Verletzungen erlag.

Die Jodel gehörte dem Aero-Club de Megève und war französisch registriert. Neben einem Fluglehrer waren zwei Flugschüler an Bord. Der Fluglehrer und einer der Flugschüler überlebten die Midair-Kollision. Zum Unglückszeitpunkt herrschten in der Region gute Wetterbedingungen mit hervorragenden Sichten. Die italienischen Behörden haben ihre Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Berichte zur Flugsicherheit:

Zwei Gazelle-Hubschrauber sind in Südfrankreich abgestürzt

Rettungshubschrauber und Einmot bei Philippsburg kollidiert

Mid Air Collision in Großbritannien – vier Tote

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.