Homepage » General Aviation - news » Robert J. Stoppek ist neuer CEO von Continental Aerospace

Robert J. Stoppek ist neuer CEO von Continental Aerospace

Continental Aerospace Technologies, eine Tochtergesellschaft der AVIC International Holding, hat Robert J. Stoppek zum neuen Präsidenten und Hauptgeschäftsführer des Unternehmens ernannt. 

31.03.2020

Robert J. Stoppek leitet seit dem 30. März 2020 als Präsident und Hauptgeschäftsführer den Motorenhersteller Continental Aerospace Technologies. © Continental Aerospace

Im Oktober vergangenen Jahres hatte Rhett Ross überraschend seinen Posten als Hauptgeschäftsführer (CEO) und Präsident von Continental Aerospace Technologies aufgegeben und sich in den Ruhestand verabschiedet. Als Interims-Geschäftsführer übernahm Michael Skolnik zusätzlich zu seiner Funktion als COO die Aufgaben.

Heute hat Continental bekanntgegeben, dass künftig Robert J. Stoppek die Positionen als CEO und Präsident von Continental Aerospace Technologies bekleiden wird. Fu Fangxing, der Aufsichtsratsvorsitzende des Unternehmens, sagte: „Wir freuen uns, Robert als unseren neuen CEO willkommen zu heißen. Robert ist ein erfahrener CEO, der sich durch ein strategisch-taktisches Kontinuum ausgezeichnet hat. Er ist gut aufgestellt, um die weitere Transformation von Continental zu leiten. Er blickt auf eine  erfolgreiche Karriere in transformativen Rollen, in denen er Veränderungen initiiert und Innovationen während eines Technologiewechsels vorantreiben hat und die kommerzielle und operative Leistungsfähigkeit gestärkt hat. Robs ausgeprägter Geschäftssinn, seine internationale Erfahrung, seine Integrität und seine Leidenschaft für die Allgemeine Luftfahrt haben ihn mit dem Wissen und dem Verständnis ausgestattet, um Continental zum führenden Unternehmen der Allgemeinen Luftfahrt zu machen.“

Vor seiner Ernennung zum Präsidenten und CEO von Continental war Stoppek Hauptgeschäftsführer von Waukesha Engines, einem Hersteller von stationären Gasmotoren, der 2018 von GE an die Finanzfirma Advent International verkauft wurde.

Continental beschäftigt derzeit 600 Mitarbeiter in seinen Werken in den USA, in Deutschland und in China.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Continental hat neue Motorenfabrik eröffnet

Diamond wechselt bei der DA50 auf den Continental-Motor

Continental hat den Bau der Blue Marlin-Fabrik gestartet