Homepage » General Aviation » 25. AERO startet mit Rekordbeteiligung

25. AERO startet mit Rekordbeteiligung

Die AERO 2017 ist die 25. Veranstaltung ihrer Art. Aus kleinen Anfängen heraus hat sich die Messe zu einem Branchentreffpunkt mit globaler Bedeutung entwickelt. In diesem Jahr gibt es wieder eine Rekordzahl an Ausstellern.

5.04.2017

AERO-Projektleiter Roland Bosch (links) und Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann freuen sich über die Rekordbeteiligung bei der 25. AERO. © Messe Friedrichshafen

Mit 707 Ausstellern setzt die AERO in Friedrichshafen wieder einmal eine neue Rekordmarke. Nie zuvor waren mehr Aussteller auf einer AERO vertreten. Die AERO hat heute begonnen und geht bis zum Samstag, den 8. April.

Die Messebesucher finden in diesem Jahr eine Vielzahl an Neuheiten auf den Ständen der Aussteller. Tecnam feiert beispielsweise die Premiere ihres elfsitzigen Computers P2012 Traveller, Daher hat die Turboprop-Einmot TBM 910 nach Friedrichshafen gebracht, Piper Aircraft flog die Piper M600 aus Florida nach Friedrichshafen und Diamond Aircraft präsentiert zum ersten Mal die DA50 mit einer neuer Motorisierung.

Elektroflug beherrscht die Diskussionen

Elektroflug ist ein großes Thema auf der Messe, das wurde bei der am Vortrag stattfindenden E-Flight Airshow eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Darüber, wie Elektroflugzeuge die Zukunft der Allgemeinen Luftfahrt beeinflussen können, wird auf der Messe auf vielen Veranstaltungen diskutiert.

„History meets Future“ ist das Motto der einstündigen Jubiläums-Airshow, die am Samstag zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr in Friedrichshafen stattfinden wird. Neben den Elektroflugzeugen wird dort auch der Nachbau der Junkers F13 zu sehen sein, ebenfalls eine Premiere auf der AERO.

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.