Homepage » General Aviation » Cirrus macht die SR-Einmots mit der Cirrus IQ-App zu Smart Aircraft

Cirrus macht die SR-Einmots mit der Cirrus IQ-App zu Smart Aircraft

Cirrus Aircraft verbindet die Smartphone-Welt mit seiner SR-Flugzeugfamilie. Ab diesem Jahr geben die Flugzeuge auch aus der Ferne ihre Daten an den Besitzer und/oder Nutzer preis. Als Option für die SR22 und SR22T ist auch ein wuchtiger Vierblatt-Propeller von Hartzell verfügbar. Und wie es sich für ein neues Modelljahr gehört, bietet Cirrus ab sofort auch weitere Farbschemen an. 

14.01.2020

Die Farbe Bimini Blue ist erstmalig mit dem Modelljahr 2020 für die SR-Einmots von Cirrus erhältlich. © Cirrus Aircraft

Cirrus Aircraft hat seine SR-Einmots des Modelljahres 2020 vorgestellt. Dabei hat sich der Hersteller aus Duluth im US-Bundesstaat Minnesota wieder einmal selbst übertroffen, denn mit dem neuen Modelljahr macht er mittels einer Smartphone App die Flugzeuge seiner Kolbenmotor-Single-Familie smarter als jemals zuvor.

Ivy McIver, die Direktorin für die SR Product Line bei Cirrus Aircraft, hat die neuen Funktionen und Eigenschaften der Flugzeuge in einem Youtube-Video vorgestellt. Die App Cirrus IQ ist für Eigner von Cirrus-SR-Flugzeugen ab dem Modelljahr 2020 die Schnittstelle zu ihrem eigenen Flugzeug. „Ich kann mich schon um Dinge für meinen Flug kümmern, bevor ich das Haus verlassen, um zum Airport zu fahren“, sagt sie in dem Video und demonstriert, dass sie eine neue Cirrus mit Hilfe der App nach Daten fragen kann.

Cirrus SR G6

Die App weckt das Flugzeug auf, welches dann beispielsweise den Treibstoff-Füllstand an die App meldet, die ihn wiederum auf dem Smartphone anzeigt. Weitere aus der Ferne abrufbare Daten sind der Füllstand des TKS-Enteisungssystems, der Sauerstoff-Vorrat an Bord, die Spannung der Bordbatterie sowie die aktuelle Öltemperatur sowie die Betriebsstunden und die Flugstunden. Auch verrät Cirrus IQ, wo sich das Flugzeug gerade befindet. „Ich weiß, dass mein Flugzeug bereit ist für den Flug, wenn ich am Airport ankomme“, so McIvyer.

Zean Nielsen, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Cirrus Aircraft sagte zum Modelljahr 2020: „Die SR-Serie ist seit 17 Jahren in Folge das weltweit meistverkaufte einmotorige Hochleistungs-Kolbenflugzeug. Dieser Erfolg hält unser Team nicht davon ab, unermüdlich nach Innovationen zu schauen. Die Cirrus Aircraft App ist ein mutiger neuer Schritt in Richtung eines voll vernetzten Flugzeugs und wir sind stolz darauf, wieder einmal eine Vorreiterrolle zu spielen.“

Ein Approach System unterstützt die Crew

Die Garmin Perpective+-Avionik der neuen SR-Flugzeuge erleichtert den Piloten das Fliegen wieder ein Stück, denn sie unterstützt ihn mit verschiedenen Funktionalitäten, die das Fliegen sicherer und bequemer machen. Dazu gehört auch die Einführung eines Stabilized Approach Advisory Systems, bei dem der Pilot bei einem Anflug bei Abweichungen vom vorgesehenen, optimalen Approach Hinweise und Warnungen in das Primary Flight Display (PFD) eingespiegelt bekommt. Überschreitet der aktuelle Seitenwind 20 Knoten, wird der Pilot mittels einer Flagge im PFD gewarnt, gibt es mehr als zehn Knoten Rückenwind, warnt das System, weicht der Pilot vom optimalen Gleitpfad ab, erhält er einen Hinweis.

Ebenfalls neu ist eine Anzeige, auf der die Crew die aktuelle Höhe über Ground sofort ablesen kann. Dieser Wert entsteht durch die vom GPS festgestellte Position, die mit der hinterlegtem weltweiten Datenbasis verglichen wird, so dass der Pilot immer genau weiß, in welcher Höhe über Grund er sich befindet.

Doch die neuen Modelle unterscheiden sich auch in ihren Optionen von ihren Vorgängern. So ist beispielsweise ab diesem Jahr ein Vierblatt-Kunststoff-Propeller von Hartzell für die SR22T, das Top-Modell der SR-Familie, erhältlich. Und natürlich hat Cirrus wieder neue Farbschemen mit dem neuen Modelljahr eingeführt. Aurora Purple, Highlands Green, Bimini Blue und Carbon Volt heißen die neuen Farben für die Flugzeuge. Drei verschiedene Ausstattungsversionen für das Interieur bietet der Hersteller an: Carbon, Platinum und Rhodium. Sie unterscheiden sich durch die Farbgebung und das Material des Interieurs sowie weiteren Details.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Cirrus Aircraft hat die TRAC-Version der SR-Einmots vorgestellt

Zean Nielsen ist neuer CEO von Cirrus Aircraft

Cirrus zeigt die SR22T Arrivée auf der AERO 2019

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.