Homepage » General Aviation » Über 200 Hartzell-Fünfblattprops für die PC-12 NG ausgeliefert

Über 200 Hartzell-Fünfblattprops für die PC-12 NG ausgeliefert

Der neue Fünfblatt-Propeller von Hartzell für die Pilatus PC-12 erweist sich als populäre Nachrüstoption: Der Hersteller hat schon über 200 der Composite-Luftschrauben ausgeliefert. 

7.06.2017

Seit dem Modelljahr 2016 ist die Pilatus PC-12 NG mit dem neuen Fünfblattpropeller von Hartzell ausgerüstet. © Pilatus Aircraft

Der Name ist Programm: Top Prop heißt der Fünfblatt-Composite-Propeller von Hartzell, den der Hersteller für die Pilatus PC-12 NG anbietet. Seit 18 Monaten ist die Luftschraube erst am Markt, und der in Piqua im US-Bundesstaat Ohio ansässige Propellerhersteller hat schon über 200 Exemplare ausgeliefert. 50 Exemplare sind an Kunden in Form von Nachrüstsätzen gegangen, 160 direkt an Pilatus nach Stans in der Schweiz.

Der Durchmesser des Top Prop beträgt 2,67 Meter, und er gehört seit dem Modelljahr 2016 zur Standardausstattung der schweizerischen Turboprop-Einmot. PC-12 NG, die mit dem Hartzell Top Prop ausgerüstet sind, haben eine um fünf Knoten höhere Reisegeschwindigkeit und steigen auf die Reiseflughöhe von 28.000 Fuß zehn Prozent schneller als mit dem alten Prop. Als weiteren Vorteil nennt der Hersteller eine um 15 Meter reduzierte Startstrecke.

Der Prop macht das Flugzeug schneller und leiser

Der Prop macht das Flugzeug zudem leiser, sowohl bei den Überfluggeräuschen als auch bei der Lärmentwicklung in der Kabine. Die geschwungenen Propellerblätter haben keine Lebensdauerlimit. Auch in Sachen Garantie lässt sich Hartzell nicht lumpen: Die Top Prop-Garantie erstreckt sich bis zur ersten Überholung, die nach sechs Betriebsjahren oder 4.000 Betriebsstunden fällig ist. Hartzell gibt an, dass der Propeller aus Faserverbundwerkstoffen bis zu zehn Mal so stark ist wie ein konventioneller Propeller mit einem Holzkern. Deswegen kann der Hersteller eine Luftschraube mit dünneren, aerodynamisch optimierten Profilen anbieten. Der Propeller ist für alle PC-12 erhältlich, nicht nur für die neuesten Varianten.

Da die PC-12 häufig als Arbeitsflugzeug eingesetzt wird, hat Hartzell seinen Top Prop auch mit einem besonderen Schutz gegen Abrieb und Beschädigungen durch auffliegende Objekte versehen: Eine Nickel-Kobalt-Blattvorderkante verhindert Erosion. „Die Pilatus PC-12 mit Hartzells aerodynamisch optimierten Fünfblattpropeller bietet den Besitzern und Betreibern eine hervorragende Leistung und Zuverlässigkeit“, sagte JJ Frigge, Executive Vice President bei Hartzell Propeller.

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.