Homepage » Helikopter - news » Bahrain erhält zwölf Bell AH-1Z Cobra

Bahrain erhält zwölf Bell AH-1Z Cobra

Die Golfstaaten sind rüstungstechnisch auf Einkaufstour. Bahrain hat die US-Regierung um die Genehmigung gebeten, Kampfhubschrauber von Bell kaufen zu dürfen. Der Verkauf wurde nun genehmigt.

1.05.2018

Die Streitkräfte des Königreichs Bahrain haben einen Bedarf von zwölf Kampfhubschraubern des Typs Bell AH-1Z. © Cody Rowe/U.S. Marine Corps

Die US-Regierungsagentur „Defense Security Cooperation Agency“ (DSCA) hat bekanntgegeben, dass die US-Regierung den Verkauf von zwölf Kampfhubschraubern des Typs Bell AH-1Z „Viper“ an das Königreich Bahrain genehmigt hat. Der Gesamtwert des Auftrags beträgt 911,4 Millionen US-Dollar, umgerechnet 751,5 Millionen Euro.

Nach Angaben der DSCA hat die Regierung Bahrains einen Bedarf an zwölf Kampfhubschraubern, 26 Triebwerken des Typs T700-GE-401C von GE Aviation (24 Triebwerke in den Helikoptern plus zwei Ersatztriebwerke), 14 AGM-114 Hellfire-Raketen sowie 56 infrarot-gesteuerten Raketen des Typs WGU-59B (Advance Precision Kill Weapon System II).

USMC ist der größte Nutzer der Bell AH-1Z

Bei der Bell AH-1Z handelt es sich um die modernste Variante des Kampfhubschrauber Bell AH-1 Cobra. Das US Marine Corps hatte Bell 1996 im Rahmen des H-1-Programms beauftragt, die Bell AH-1W zu modernisieren. Die AH-1Z (auch Zulu Cobra genannt) verfügt über einen Vierblattrotor und ist der erste Kampfhubschrauber, dessen Waffensysteme auch für die Bekämpfung von Luftzielen ausgelegt sind. Das Zielerfassungssystem des Hubschraubers ist nach Angaben des Herstellers das genaueste System seiner Art, das in einem Helikopter integriert ist.

Die Bell AH-1Z flog erstmalig im Jahr 2000 und wurde ab 2005 an das US Marine Corps (USMC) geliefert. Das Marine Corps hat einen Bedarf von insgesamt 226 Exemplaren, von denen ein Teil als neue Hubschrauber geliefert werden, ein anderer Teil durch das Umrüsten von Bell AH-1W auf den AH-1Z-Standard entsteht. Bis Ende 2019 sollen alle AH-1Z an die US-Streitkräfte geliefert sein.

Bob Fischer

 

 

 

 

Weitere interessante Beiträge zu Bell-Helikoptern:

Bell Helicopter nennt sich ab sofort nur noch Bell

Bell V-280 Valor fliegt erstmalig 80 Knoten schnell

Rumänien beschafft die Bell AH-1Z

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.