Homepage » Helikopter - news » H225M Caracal erreicht 100.000 Flugstunden

H225M Caracal erreicht 100.000 Flugstunden

Das Hubschraubermuster H225M von Airbus Helicopters hat seit seiner Erstauslieferung an die französische Armée de l'Air über 100.000 Flugstunden absolviert. 

5.10.2018

Airbus Helicopters hat bislang 88 H225M Caracal an Kunden übergeben. © Airbus Helicopters

Der militärische Hubschrauber H225M von Airbus Helicopters hat seit seiner Indienststellung bei der französischen Armée de l’Air im Jahr 2006 etliche weitere Kunden gefunden. Bislang hat der Hersteller 88 Exemplare des 11-Tonnen-Helikopters an Kunden übergeben. Diese Helikopter haben nun die Marke von 100.000 Flugstunden erreicht und überschritten.

Die brasilianische Marine gehört ebenfalls zu den Kunden der H225M. © Airbus Helicopters

Das Muster war nach Angaben von Airbus Helicopters bereits in Afghanistan, in der Elfenbeinküste, in Mali, dem Tschad und der Zentralafrikanischen Republik im Einsatz. Der Helikopter kann von Land und von Schiffen aus operieren. Er ist in der Lage, bis zu 28 Soldaten zu transportieren und kann mit verschiedenen Bewaffnungen versehen werden. Michel Maria, der Leiter des Super Puma-Programms bei Airbus Helicopters, sagte: „Seine hochmoderne Avionik und sein weltbekannter Vier-Achsen-Autopilot, kombiniert mit außergewöhnlicher Reichweite, hoher Nutzlast und einer starken Luft-Boden-Bewaffnung sowie einem System zur elektronischen Kriegsführung erlauben den Betreibern der H225M, auch die anspruchsvollsten Missionen auszuführen.“

700 nm Reichweite

Airbus Helicopters beziffert die Reichweite der H225M mit 700 nautischen Meilen (1.296 Kilometer), die aber durch Luftbetankung weiter ausgedehnt werden kann. Die französischen Streitkräfte haben bereits Flüge von zehn Stunden Dauer durchgeführt.

Zu den Betreibern der H225M gehören neben dem Erstbesteller Frankreich auch Brasilien, Mexiko, Malaysia, Indonesien und Thailand. Kuwait hat 30 Exemplare bestellt, aber noch keines übernommen. Auch Singapur hat den Hubschrauber für seine Streitkräfte geordert.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Royal Thai Air Force erhöht Zahl ihrer H225M-Bestellungen

Airbus testet Project Eagle an einer H225 im Flug

Airbus Helicopters testet HForce-Waffensystem im scharfen Schuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.