Homepage » Helikopter - news » Hubschrauber-Absturz in Norwegen: Sechs Tote

Hubschrauber-Absturz in Norwegen: Sechs Tote

Beim Absturz eines Helikopters, der gestern in Nordnorwegen junge Menschen zu einem Festival transportierte, sind alle sechs Insassen ums Leben gekommen.

1.09.2019

© VKT Words and Wings 2018

Gestern ist in Nordnorwegen nahe der Ortschaft Alta ein Hubschrauber vom Typ H125 (AS350B3e) abgestürzt. Der erst in diesem Jahr gebaute Hubschrauber hatte sechs Insassen an Bord und war nur wenige Minuten zuvor gestartet. Neben dem schwedischen Piloten saßen auch fünf Menschen, die nach Angaben der norwegischen Polizei alle Anfang 20 waren, in dem Helikopter. Nach dem Aufprall an einem Berghang gegen 17.00 Uhr Ortszeit ging der Hubschrauber sofort in Flammen auf. Bei dem Unglück kamen alle sechs Insassen ums Leben.

Die norwegische Polizei hat heute Morgen zusammen mit der staatlichen Unfall-Untersuchungsstelle für die zivile Luftfahrt die Ermittlungen am Unfallort aufgenommen. Um die Ermittler und ihre Werkzeuge zur Unfallstelle zu transportieren, haben die norwegischen Streitkräfte Hubschrauber zur Verfügung gestellt.

Der Helikopter mit dem Kennzeichen LN-OFU gehörte der norwegischen Helitrans A/S und war erst im Juni dieses Jahres an die Firma ausgeliefert worden.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen? Weitere Berichte zur Flugsicherheit:

Rettungshubschrauber in Portugal abgestürzt

Eine EC135 aus Bückeburg ist abgestürzt

Sieben Tote bei Midair-Kollision auf Mallorca

Kurioser Unfall: Bus rammt Hubschrauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.