Homepage » Helikopter - news » US Army bestellt weitere UH-72A Lakota bei Airbus

US Army bestellt weitere UH-72A Lakota bei Airbus

Nachdem die US-Streitkräfte bereits vor zwei Wochen 35 UH-72A bestellt haben, hat die US Army nun noch einmal 16 zusätzliche Hubschrauber dieses Musters geordert.

23.03.2018

Die US-Streitkräfte haben im März 2018 gleich zwei große Aufträge für die UH-72A Lakota bei Airbus unterschrieben. © Airbus Helicopters

Gute Nachrichten für die Mitarbeiter des Airbus Helicopters-Werks in Columbus im US-Bundesstaat Missouri. Nachdem die US Army vor zwei Wochen 35 weitere Hubschrauber vom Typ UH-72A – die exklusiv in Columbus gebaut werden – bestellt hat, vergab sie heute einen weiteren Auftrag über 16 zusätzliche Lakota. Damit ist die drohende Einstellung der Produktionslinie in Columbus für absehbare Zeit vom Tisch. Ohne diese beiden neuerlichen Aufträge hätte das Werk keine Aufträge mehr gehabt.

UH-72A als Trainingshubschrauber

Der Wert des neuerlichen Auftrags beläuft sich auf 116 Millionen US-Dollar (95 Millionen Euro). Das Geld für den Auftrag wurde bereits im Haushaltsplan von 2016 bewilligt. Die Hubschrauber werden nach Fort Rucker in Alabama geliefert, wo sie als Trainingshubschrauber vom US Army Aviation Center of Excellence für das Anfängertraining eingesetzt werden sollen.

Airbus Helicopters hat seit der Produktionsaufnahme im Jahr 2005 an dem Standort 423 UH-72A Lakota in Columbus gebaut. Sie werden von der US Army und der US Navy sowie von der US National Guard für eine Vielzahl von verschiedenen Einsatzprofilen verwendet.

Volker K. Thomalla

 

 

 

Weitere Beiträge zur UH-72A Lakota:

US Army bestellt 35 weitere UH-72A Lakota

Airbus liefert 400. UH-72A Lakota an US-Streitkräfte

Airbus Helicopters testet HForce-Waffensystem im scharfen Schuss

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.