Homepage » Helikopter » Air Zermatt bestellt zum Jubiläum eine weitere Bell 429

Air Zermatt bestellt zum Jubiläum eine weitere Bell 429

Der schweizerische Helikopterbetreiber Air Zermatt hat sich mit der Bestellung einer weiteren Bell 429 in das Auftragsbuch des texanischen Helikopterherstellers Bell Helicopter eingetragen. Der neue Hubschrauber soll pünktlich zum Firmenjubiläum im nächsten Jahr geliefert sein.

Air Zermatt feiert im Mai 2018 ihr 50-jähriges Bestehen. © Air Zermatt

Auf der Website des schweizerischen Helikopter-Unternehmens Air Zermatt zählt die Uhr herunter: Heute sind es noch 226 Tage bis zum 19. Mai 2018. An diesem Tag feiert das Unternehmen ein ganzes Wochenende lang sein 50-jähriges Bestehen mit einem Tag der Offenen Tür. Das Unternehmen hat nun bei Bell Helicopter in Texas eine weitere Bell 429 für Luftrettunsgeinsätze in den Schweizer Bergen bestellt. Der Helikopter soll pünktlich vor dem Jubiläum in der Schweiz eintreffen und den seit 2012 im Einsatz befindlichen Hubschrauber des gleichen Musters ergänzen. Der Drehflügler wird mit EMS-Ausrüstung versehen, kann mit Nachtsichtbrillen (NVG) geflogen werden und wird über eine Winde und einen doppelten Außenlasthaken verfügen. Die Bell 429 der Air Zermatt kann bei Tag und Nacht fliegen.

Customer Advantage Plan Premier für die Bell 429

Der Betreiber wird das Fluggerät nach Herstellerangaben in das Customer Advantage Plan Premier einbringen, mit dem Air Zermatt feste Kosten für die Wartung des Hubschraubers pro Flugstunde zahlt. Bell Helicopter wird die Piloten der Air Zermatt für das neue Muster auch auf dem Level-D-Flugsimulator in seinem Trainingszentrum im spanischen Valencia ausbilden.

Air Zermatt und Bell teilen eine lange Geschichte, denn der erste Helikopter des Schweizer Unternehmens war eine Agusta-Bell 206 Jet Ranger, ein italienischer Lizenzbau des legendären Bell-Hubschraubers. Im April 1968 hatte wenige Monate zuvor gegründete Unternehmen seinen ersten Helikopter gekauft, und nur wenige Tage nach der Indienststellung startete er zu seinem ersten Rettungseinsatz.

Volker K. Thomalla

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Weltumrundung mit der Bell 429 geglückt

Marenco präsentiert dritte Launch-Customer

Riesen-Auftrag: Shaanxi Helicopter kauft 100 Bell 407GXP

 

Über Volker K. Thomalla

Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.
Journaliste chez Aerobuzz.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AERO 2018 Friedrichshafen

Facebook