Homepage » Helikopter » Airbus Helicopters übergibt die 200. H145

Die norwegische Luftrettungsorganisation Norsk Luftambulanse (NOLAS) hat bei Airbus Helicopters in Donauwörth den 200. Hubschrauber vom Typ H145 in Empfang genommen. 

4.05.2018

Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Empfänger war die norwegische Norse Luftambulanse. © Airbus Helicopters

In der letzten April-Woche hat die norwegische Luftrettungsorganisation Norsk Luftambulanse (NOLAS) bei Airbus Helicopters gleich zwei Hubschrauber vom Typ H145 übernommen. Einer der beiden Helikopter markierte einen besonderen Meilenstein in der Geschichte des Musters, ist er doch das 200. Exemplar dieses Typs. Mit der Lieferung der beiden H145 schließt NOLAS ihre Flottenmodernisierung ab. Sie betreibt nun acht H145 und sieben H135. Alle Hubschrauber des Betreibers sind mit der Helionix-Avionik ausgerüstet.

Das Cockpit der H145 ist mit der Helionix-Avionik bestückt. © Anthony Pecchi/Airbus Helicopters

Die H145 ist die modernste Version der Typenfamilie BK 117/EC 145/H145. Sie ist mit der integrierten Helionix-Avionik, einem Vier-Achsen-Autopilot sowie den Arriel 2E-Triebwerken von Safran Helicopter Engines ausgerüstet. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Versionen verfügt dieser leichte zweimotorige Helikopter über einen Fenestron-Heckrotor.

Der Fleet Leader hat 2.500 Flugstunden

Airbus Helicopters hat das erste Exemplar der H145 im April 2015 an einen Kunden übergeben. Das 150. Exemplar der H145 wurde im Oktober vergangenen Jahres an Helicopter Travel Munich (HTM) geliefert. Die weltweite H145-Flotte hat mittlerweile über 100.000 Flugstunden erreicht. Der Hubschrauber mit den meisten Stunden ist die H145 mit dem Kennzeichen G-SASS, die von Babcock im Auftrag des Scottish Ambulance Service fliegt. Sie allein hat über 2.500 Flugstunden geloggt. Mit 31 Exemplaren ist Babcock auch der Betreiber der größten H145-Flotte weltweit. In Deutschland setzen unter anderem die ADAC Luftrettung, die DRF Luftrettung und die Polizei von Baden-Württemberg sowie die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen die H145 ein.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Flottenerneuerung bei der DRF Luftrettung geht voran

Norwegen hat die erste AW101 für SAR-Aufgaben übernommen

Aiut Alpines zieht Bilanz der Sommersaison

Norsk Luftambulanse erhält erste zivile H135 mit Helionix

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.