Homepage » Helikopter » Boeing-Sikorsky erlauben ersten Blick auf die SB>1 Defiant

Boeing-Sikorsky erlauben ersten Blick auf die SB>1 Defiant

Das Konsortium Sikorsky-Boeing hat mit der SB>1 Defiant das erste fliegende Exemplar seines innovativen Drehflüglers vorgestellt, mit dem es den Future Vertical Lift-Wettbewerb der US Army gewinnen will. 

27.12.2018

Sikorsky und Boeing haben in West Palm Beach den Prototyp des SB>1 Defiant Helikopters erstmalig gezeigt. © Sikorsky-Boeing

Das Future Vertical Lift (FVL) Programm der US Army könnte der größte Hubschrauber-Auftrag in der Geschichte der US-Streitkräfte werden. Die US-Armee sucht langfristig ein Nachfolger-Muster für ihre heute eingesetzten Hubschrauber AH-64 Apache und UH-60 Black Hawk. Das neue Muster soll schneller sein und mehr Reichweite bieten. Außerdem soll die verwendete Technologie skalierbar sein und bei Fluggeräten verschiedener Größen verwendet werden.

Im Rahmen des JMR TD-Programms (Joint Multi-Role Technology Demonstrator), sollen alle interessierten Anbieter die Machbarkeit ihrer Technologie-Strategie für das FVL-Programm mit einem fliegenden Proof-of-Concept-Helikopter unter Beweis stellen. Anfänglich hatten fünf Anbieter ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet, nun sind mit Bell und einem Konsortium aus Boeing und Sikorsky nur noch zwei Interessenten übrig. Bell schickt seine V-280 Valor ins Rennen, Sikorsky-Boeing die SB>1 Defiant.

Koaxialrotor gegen Tiltrotor

Während Bell auf Tiltrotor-Technologie setzt, will Sikorsky-Boeing die Grenzen der Drehflügler durch ein neues Koaxialrotor-Konzept und einem Druckpropeller am Heck verschieben. Beim Koaxialrotor konnte Sikorsky dank fortschrittlicher Analysemethoden und ausgefeilter Aerodynamik den Abstand zwischen den beiden Rotorebenen deutlich reduzieren. Die Lockheed Martin-Tochter Sikorsky hat die Leistungsfähigkeit des Konzepts bereits mit ihrem Technologieträger S-97 Raider bewiesen.

Sikorsky und Boeing haben am 26. Dezember 2018 den Prototyp des SB>1 Defiant Hochgeschwindigkeitshelikopters erstmalig der Öffentlichkeit gezeigt. © Sikorsky-Boeing

Sikorsky-Boeing hat gestern auf dem Sikorsky-Flugtestgelände in West Palm Beach im US-Bundesstaat Florida, das erste Exemplar der SB>1 Defiant vorgestellt. Nach Angaben der Hersteller ist der innovative Drehflügler in der Lage, doppelt so schnell und doppelt so weit zu fliegen wie heutige Helikopter, ohne an Agilität und Manövrierbarkeit einzubüßen.

Das JMR TD-Programm macht allerdings langsamer Fortschritte als geplant. Ursprünglich war vorgesehen, dass bereits Ende 2017 die Proof-of-Concept-Fluggeräte fliegen sollten, um bis Ende 2018 die notwendigen Flugerprobungsdaten für den nächsten Schritt zu sammeln. Das US-Verteidigungsministerium plant nun, die ersten Drehflügler der nächsten Generation ab 2030 in Dienst zu stellen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zum JMR TD:

Bell V-280 Valor flog erstmalig im Cruise-Modus

Sikorskys S-97 Raider fliegt schneller als 200 Knoten

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.