Homepage » Helikopter » Das erste Serienexemplar der H160 ist geflogen

Das erste Serienexemplar der H160 ist geflogen

Obwohl Airbus Helicopters nun bereits das vierte Exemplar seines neuen H160-Helikopters in die Luft gebracht hat, gibt das Unternehmen wenige Details über den Medium Twin heraus. 

18.12.2018

Das erste Serienexemplar des neuen zweimotorigen H160-Helikopters war am 14. Dezember 2018 zum ersten Mal in der Luft. © Airbus Helicopters

Bereits am 14. Dezember ist die erste H160 der Serie im südfranzösischen Marignane zu ihrem Erstflug gestartet, wurde heute bekannt. Der von zwei Arrano-Triebwerken von Safran Helicopter Engines angetriebene Hubschrauber ist in dem nagelneuen Airbus-Werk dort entstanden. Mit dem neuen Muster führt der Hersteller eine neue Fertigungsphilosophie ein, die durch eine größere Automatisierung der Abläufe die Durchlaufzeiten deutlich reduziert.

Die erste Serien-H160 stößt nun zur Testflotte, in der bislang drei H160-Prototypen über 1.000 Flugstunden absolviert haben. Mit dem ersten Serienhubschrauber will Airbus Helicopters nachweisen, dass die bei der Erprobung der Prototypen festgestellten Änderungen keinen negativen Einfluss auf das Flugverhalten der Serienmaschinen haben.

Die Mitarbeiter haben die H160 signiert

Die neueste H160 trägt eine besondere Übergangslackierung. Auf dem weißen Untergrund des Rumpfes sowie auf Leitwerk oberhalb des Heckrotors haben alle am Programm beteiligten Mitarbeiter mit schwarzem Stift unterschrieben.

Am 17. Dezember hat Airbus die H160 vor dem versammelten Team in Marignane im Flug vorgeführt. Bei dieser Gelegenheit entstand auch das Foto. Nach Abschluss der Flugerprobung und erteilter Verkehrszulassung, die Airbus Helicopters für Ende 2019 anstrebt, übernimmt Babcock im Laufe des Jahres 2020 den Hubschrauber. Das Unternehmen will seine H160 zunächst für HEMS-Missionen (Helicopter Emergency Medical Services) in Europa einsetzen.

 

Airbus Helicopters H160:

Antrieb
Muster Arrano
Hersteller Safran Helicopter Engines
Anzahl 2
Abmessungen
Länge 14,00 m
Breite (mit Rotor) 12,00 m
Höhe 4,00 m
Rotordurchmesser 12,00 m
Massen und Mengen
Leermasse 4.240 kg
Maximale Abflugmasse ca. 6.000 kg
Tankinhalt 94 l
Insassen 2+12
Leistungen
Steigrate 1.750 ft/min
Reisegeschwindigkeit 155 kts (287 km/h)
Max. Geschwindigkeit 175 kts (325 km/h)
Maximale Reichweite 460 nm (852 km)

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur H160:

Dubai Airshow: Falcon Aviation erhöht H160-Bestellungen

Babcock wird Erstbetreiber der H160

Dritter H160-Prototyp absolviert Erstflug

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.