Homepage » Helikopter » Erste Demoflüge des Sea Lion bei Airbus Helicopters

Erste Demoflüge des Sea Lion bei Airbus Helicopters

Die Marine und der Hersteller bereiten sich intensiv auf die Übernahme des ersten NH90 Sea Lion vor. Die Bundeswehr hat 18 Exemplare dieser NH90-Version bestellt, noch in diesem Herbst soll der erste Hubschrauber geliefert werden. 

12.07.2019

Die Marine und das BAAINBw haben die ersten Demoflüge mit dem NH90 Sea Lion für die Marine bei Airbus Helicopters abgeschlossen. © Bundeswehr

Im Herbst dieses Jahres will die Marine ihren ersten neuen Hubschrauber vom Typ NH90 Sea Lion übernehmen. Alle Boden- und Flugtests für die Qualifikation des Sea Lion hat der Hersteller NH Industries bei Airbus Helicopters in Donauwörth Anfang November 2018 abgeschlossen.

In diesem Monat hat das Sea Lion-Programm für die Bundeswehr einen weiteren Schritt in Richtung Übernahme durch die Marine gemacht, teilte der Kommandeur der Marineflieger, Kapitän zur See Thorsten Bobzin, über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Die Demoflüge für den NH90 Sea Lion bei Airbus Helicopters konnten für die relevanten Rollen inklusive SAR erfolgreich abgeschlossen werden. Außerdem konnten erste Marineflieger und BAAINBw in diesem Rahmen eingewiesen werden. So kann es weitergehen!“ schrieb er.

Training für das Muster hat begonnen

Schon kurz vor dem Tag der Bundeswehr Mitte Juni hat der Hersteller Reiser Simulation und Training einen Instandhaltungstrainer (NTH90 MTR FC) an das Marinefliegergeschwader 5 auf dem Fliegerhorst Nordholz übergeben. Mit ihm trainieren angehende Flugzeugtechniker das Trouble Shooting und den Austausch defekter Baugruppen beim Sea Lion. Der Instandhaltungstrainer (Maintenance Rig) verfügt über ein funktionierndes Cockpit. Der Hersteller hat das Gerät in nur 22 Monaten Entwicklungs- und Produktionszeit fertiggestellt.

Der Sea Lion wird bei der Marine die Sea King Mk. 41 ablösen, die seit 1975 im Dienst stehen. Die Bundeswehr hat insgesamt 18 neue Sea Lion bestellt.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Löscheinsatz: NH90 haben die CH-53 abgelöst

RUAG hat die erste NH90-Inspektion abgeschlossen

Spanien hat weitere 23 NH90 bestellt

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.