Homepage » Helikopter » H145M verschießt lasergeführte Raketen

H145M verschießt lasergeführte Raketen

Airbus Helicopters weitet die Bewaffnungsoptionen seines zweimotorigen Mehrzweckhubschraubers H145M kontinuierlich aus. Im Dezember wurden auf einer Schießbahn in Schweden erstmalig lasergeführte 70-mm-Raketen  abgefeuert.

10.02.2018

Auf einem Schießplatz in Schweden hat eine H145M erfolgreich lasergeführte 70-mm-Raketen verschossen. © Airbus Helicopters

Der von zwei Safran Helicopter Engines Arriel 2E angetriebene Mehrzweckhubschrauber H145M wird von Airbus Helicopters kontinuierlich mit weiteren Fähigkeiten ausgestattet. Bereits im Dezember 2017 hat der Hersteller auf dem Flugtestgelände der schwedischen Beschaffungsbehörde Swedish Defence Materiel Administration in Älvdalen in Mittelschweden mehrere lasergeführte 70-mm-Raketen vom Typ FZ275 LGR des französischen Herstellers Thales erfolgreich verschossen.

Hohe Treffergenauigkeit

Das Laser-Zielbeleuchtungssystem des Helikopters war bei den Versuchen in einem elektro-optischen MX-15D-System von L3 Webcam integriert. Dadurch erzielten die Raketen eine Treffergenauigkeit mit einer Abweichung von unter einem Meter, obwohl die Flugkörper aus einer Entfernung von bis zu 4.500 Metern abgefeuert worden sind.

„Die lasergeführten Raketen von Thales haben unglaublich gut funktioniert, vor allem, wenn man die Wetterbedingungen während der Versuche berücksichtigt, die mit hoher Luftfeuchtigkeit alles andere als optimal waren“, sagte Raymond Laporte, Testpilot bei Airbus Helicopters.

HForce ist ein „Plug-and-Play“-System

Die Tests mit den Thales-Raketen ist Teil der Entwicklung des HForce-Waffensystems von Airbus Helicopters. Es soll als „Plug-and-Play“-System ohne großen Aufwand in die militärischen Airbus-Helikopter H125M, H145M und H225M eingebaut werden können. Im vergangenen Herbst hatte der Hersteller mit dem HForce-System bereits ballistische Schussversuche in Ungarn durchgeführt.

Die Qualifizierung des HForce-Systems für MGs und Bordkanonen soll bis Ende 2018 erreicht sein, die für die lasergeführten Raketen bis Ende 2019.

Neben der deutschen Luftwaffe haben bislang auch Serbien und Thailand die H145M bestellt.

Bob Fischer

 

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.