Homepage » Helikopter » Leonardo hat die 100. AW169 an einen Kunden übergeben

Leonardo hat die 100. AW169 an einen Kunden übergeben

Der Hubschrauberbetreiber Specialist Aviation Services hat im Werk Verigate des Herstellers Leonardo Helicopters das 100. jemals gebaute Exemplar des 4,5 Tonnen-Helikopters AW169 übernommen. Der Hubschrauber wird künftig in Großbritannien im Rettungsdienst fliegen.  

29.12.2019

Ende Dezember 2019 hat Leonardo Helicopters die 100. AW169 an einen Kunden ausgeliefert. Der Helikopter wird künftig im Südwesten Englands fliegen. © Leonardo

Der italienische Hubschrauberhersteller Leonardo Helicopters hat das 100. Exemplar seines zweimotorigen Hubschraubers AW169 an einen Kunden übergeben. Der von zwei PW210A-Wellenturbinen des kanadischen Herstellers Pratt & Whitney Canada angetriebene Helikopter verfügt über eine maximale Startmasse von 4.600 Kilogramm und fällt deswegen in die Kategorie Intermediate Helicopters. Der Erstflug  dieses Typs fand 2012 in Cascina Costa statt, die EASA-Zulassung erfolgte im Juli 2015.

Leonardo AW169

Der Jubiläumshubschrauber ist für die Specialist Aviation Services Group (SAS Aviation) aus Gloucestershire in England bestimmt. Das Unternehmen betreibt seine Hubschrauber im Auftrag von öffentlichen Auftraggebern wie Rettungsdiensten und Polizei. Auch die jetzt gelieferte AW169 wird als Ambulanzhelikopter für die Cornwall Air Ambulance im Südwesten des Vereinigten Königreiches fliegen, die derzeit noch zwei MD902 Explorer betreibt. Die AW169 soll langfristig beide Explorer ersetzen. Sie ist schneller, bietet mehr Raum und verfügt über eine größere Reichweite. Außerdem ist sie als EMS-Hubschrauber mit einem Datenübertragungssystem ausgerüstet, mit dem Patientendaten schon während des Fluges an das Krankenhaus übermittelt werden können.

Im Vereinigten Königreich ist die AW169 als Ambulanzhubschrauber sehr erfolgreich. Nicht weniger als sechs verschiedene Rettungsdienst-Betreiber nutzen das Muster. Der Helikopter für die Cornwall Air Ambulance wird nun noch mit seiner medizinischen Ausrüstung versehen, bevor er voraussichtlich Anfang April 2020 seinen Dienst aufnehmen wird. Der Helikopter für die Cornwall Air Ambulance wird zu einem großen Teil durch Spenden finanziert. Zum Zeitpunkt der Übergabe fehlten der Organisation nur noch 288.000 britische Pfund.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Abu Dhabi Aviation hat Hubschrauber bei Leonardo bestellt

Verkaufserfolg für Leonardo Helicopters in Australien

Guardia di Finanza bestellt 22 AW169M bei Leonardo

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.