Homepage » Helikopter » Sikorsky übergibt die 300. S-92 an einen Kunden

Sikorsky übergibt die 300. S-92 an einen Kunden

Die Lockheed Martin-Tochter Sikorsky Aircraft hat auf der Heli-Expo in Las Vegas die 300. S-92 an einen Kunden übergeben. Das

1.03.2018

Die ERA Group war der erste Betreiber einer S-92 mit erhöhter Abflugmasse. Nun hat das Unternehmen das 300. Exemplar der S-92 übernommen. © Lockheed Martin

Die ERA Group aus Houston im US-Bundesstaat Texas hat auf der Hubschraubermesse Heli-Expo in Las Vegas das 300. Exemplar des zweimotorigen Hubschraubers Sikorsky S-92 in Empfang genommen. Die ERA Group feierte im letzten Monat ihr 70-jähriges Bestehen und betreibt derzeit eine Flotte von 130 Hubschraubern, darunter sind acht von Sikorsky (vier S-76 und vier S-92).

Offshore-Einsätze im Golf von Mexiko

Die ERA Group wird die S-92 ab März für Offshore-Einsätze im Golf von Mexiko nutzen. Die ERA Group hat ihre S-92 mit 19 Passagiersitzen ausgerüstet. Sie war 2016 das erste Unternehmen, dass den Helikopter in der Version GWE (Gross Weight Expanded) einsetzte. Die Version hat eine maximale Gesamtmasse von 12.560 Kilogramm und darf somit rund 540 Kilogramm mehr zuladen als die vorherigen Versionen.

Sikorsky und die ERA Group verbindet eine über 60-jährige Geschäftsbeziehung, die 1956 mit der Übergabe der ersten Sikorsky S-55 an das Unternehmen begann. „Wir teilen eine reiche Geschichte“, sagte Sikorsky-Präsident Dan Schultz bei der Übergabe des Helikopters in Las Vegas.

Dan Schultz (li.), Präsident von Sikorsky und Chris Bradshaw, Präsident und CEO der Era Group, gratulieren sich gegenseitig zur Auslieferung der 300. S-92 auf der Heli-Expo in Las Vegas. © Lockheed Martin

 

„Im 70. Jahr unseres Bestehens sind wir begeistert, die Sicherheit und die Verfügbarkeit unserer Flotte durch ein weiteres Sikorsky-Produkt zu erweitern“, sagte Chris Bradshaw, Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) der ERA Group. „Die Zuverlässigkeit der S-92 garantiert die Beständigkeit, die unsere Missionen erfordern. Und wenn es auf Minuten ankommt, versorgt uns der Sikorsky-Kundendienst mit der Unterstützung auf Weltklasse-Niveau, die wir brauchen.“

Die zivile Version der S-92 fliegt seit 1998 und wurde 2004 an den ersten Betreiber ausgeliefert. Der von zwei CT7-Turbinen von GE Aviation angetriebene Hubschrauber ist sowohl von der FAA als auch von der FAA zugelassen. Die weltweite Flotte dieses Musters hat bisher über 1,25 Millionen Flugstunden gesammelt.

Volker K. Thomalla

 

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Südkoreas Küstenwache übernimmt zweite Sikorsky S-92

Sikorsky S-92 der Irish Coast Guard abgestürzt

Lockheed Martin trennt sich von Schweizer-Hubschraubern

 

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.