Homepage » Helikopter » Ungarn hat die ersten beiden H145M übernommen

Ungarn hat die ersten beiden H145M übernommen

Ungarn hatte 2019 leichte bewaffnete Hubschrauber vom Typ H145M bei Airbus Helicopters bestellt. Die ersten beiden Exemplare wurden nun an die ungarischen Luftstreitkräfte ausgeliefert. Die Hubschrauber sind mit einer umfangreichen Sonderausrüstung inklusive des Waffensystems HForce ausgerüstet.

25.11.2019

H145M Hungary

Die ungarischen Streitkräfte haben im November 2019 die ersten beiden von 20 bestellten H145M übernommen. © Airbus Helicopters

Die ungarischen Luftstreitkräfte (Magyar Légierő) haben kürzlich ihre ersten beiden Hubschrauber des Musters H145M erhalten. Im Juni des vergangenen Jahres hatte das Land 20 Exemplare des militarisierten Helikopters bei Airbus Helicopters in Auftrag gegeben.

Die von zwei Wellenturbinen des Typs Ariel 2E von Safran Helicopters Engines angetriebenen Hubschrauber sind für eine maximale Startmasse von 3.700 Kilogramm zugelassen. Die Triebwerke werden über eine digitale FADEC-Triebwerkssteuerung gesteuert.

Umfangreiches Zusatzequipment

Ungarn hat für seine H145M eine umfangreiche Zusatzausrüstung bestellt. Unter anderem sind die Hubschrauber mit dem neuen, von Airbus selbst entwickelten Waffensystem HForce ausgerüstet, das eine einfache Integration und Bedienung von verschiedenen Waffen ermöglicht. Zur weiteren Ausrüstung der H145M gehören ein Fast-Roping-System zum schnellen Abseilen von Kommandoeinheiten, ein doppelter Lasthaken, eine Winde, eine Hochleistungskamera, sowie eine leichte Panzerung. Die ungarischen Helikopter verfügen außerdem über ein elektronisches Selbstschutzsystem. Neben den Helikoptern hat Ungarn bei Airbus Helicopters auch ein umfangreiches Trainings- und Dienstleistungspaket bestellt.

Airbus Helicopters hat die H145M bereits nach Deutschland, Serbien und Luxemburg ausgeliefert.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Serbien übernimmt die erste H145M

Luxemburg hat die erste H145M übernommen

H145M verschießt lasergeführte Raketen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.