Homepage » ILA » Bundeskanzlerin Merkel eröffnet die ILA

Bundeskanzlerin Merkel eröffnet die ILA

Die Bundesregierung hat angekündigt, mit mehreren Ministerinnen und Ministern auf die ILA 2018 zu kommen. Eröffnet wird Messe am Mittwoch von der Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

23.04.2018

Die deutsche und die französische Verteidigungsministerin kamen gemeinsam in einem Airbus A400M zur ILA 2018. © Volker K. Thomalla

Mehrere Mitglieder des Bundeskabinetts haben angekündigt, die ILA 2018 in Berlin zu besuchen, die am Mittwoch von der Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet wird. Nach der Eröffnung wird die Bundeskanzlerin – begleitet von Andreas Scheuer, dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur – einen Messerundgang unternehmen, um sich ein Bild von den Innovationen der Branche zu machen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte bereits die ILA 2008, 2010, 2012 (Foto) und 2014 eröffnet. © Messe Berlin

Auch der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat sein Kommen anvisiert. Er plant ebenfalls am Mittwoch einen Besuch auf der Ausstellung. Der gerade erst zum neuen Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt ernannte  Thomas Jarzombek darf auf der ILA natürlich nicht fehlen. Im Rahmen seines Messebesuchs  plant er, das ILA Future Lab zu eröffnen, eine gemeinsame Initiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrt-Industrie (BDLI) zur Förderung innovativer und disruptiver Technologien in der Luft und im All.

Deutsch-französische Projekte

Die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihre französische Amtskollegin Florence Parly werden gemeinsam in einem Airbus A400M auf die Messe einfliegen. Sie werden ein Mock-up der neuen Drohne Euromale im Maßstab 1:1 enthüllen. Danach planen die beiden Ministerinnen, eine Absichtserklärung zur Beschaffung bilateraler Projekte zu unterzeichnen.

Auf der ILA präsentieren in diesem Jahr 1.100 Aussteller aus der Luft- und Raumfahrt ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Firmen kommen aus 41 Nationen und belegen rund 50.000 Quadratmeter Hallen- und Chaletfläche sowie rund 100.000 Quadratmeter Freifläche.

BDLI-Hauptgeschäftsführer Volker Thum sagte: „Wir haben die älteste Luftfahrtmesse der Welt gezielt zum Synonym von Innovation and Leadership in Aerospace entwickelt, als Bühne für Innovationen und technische Entwicklungen. Von der ILA Berlin 2018 wird ein Schub für die globale Branche ausgehen. Und die Wahl Frankreichs als Partnerland ist Ausdruck sowohl der langjährigen, erfolgreichen deutsch-französischen Freundschaft in Industrie und Politik als auch der hervorragenden Perspektiven dieses Länder-Duos.“

Die ILA 2018 beginnt am 25. April und endet am 29. April. Die Veranstalter erwarten bis zu 150.000 Besucher.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere News zur ILA:

Emirates kehrt mit der A380 zur ILA nach Berlin zurück

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam Marineaufklärer entwickeln

F-35A Lightning II sind in Schönefeld gelandet

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.