Homepage » Industrie - news » CALC erhöhte A320neo-Bestellung um 15 Exemplare

CALC erhöhte A320neo-Bestellung um 15 Exemplare

Nur Tage, nachdem die chinesische Leasinggesellschaft CALC 50 A320neo bei Airbus bestellt hat, erhöhte sie ihren Auftrag um 15 weitere Exemplare für dieses Muster.

5.01.2018

Das chinesische Leasingunternehmen hat 2017 seine erste A320neo übernommen und in Toulouse an den Leasingnehmer Frontier Airlines weitergegeben. © A. Doumenjou/Airbus

Airbus hat den ersten Auftrag für Neuflugzeuge erhalten. Erst am 28. Dezember hatte die in Hongkong ansässige China Aircraft Leasing Group (CALC) 50 Standardrumpf-Flugzeuge aus der A320neo-Familie bei Airbus bestellt und dabei bekanntgegeben, voraussichtlich im Januar 2018 15 weitere A320neo bestellen zu wollen. Diese Ankündigung hat CALC nur sechs Tage später in die Tat umgesetzt. Gestern bestellte CALC nach eigenen Angaben 15 A320neo bei Airbus.

Der Auftragswert beträgt nach Listenpreises 1,63 Milliarden US-Dollar. Die Vertragsbedingungen seien identisch mit denen des Vertrages vom 28. Dezember, teilte CALC mit. Die A320neo sollen 2022 und 2023 geliefert werden. Inklusive der Bestellungen aus dem neuen Auftrag hat CALC nun 217 Flugzeuge bei Airbus bestellt.

Derzeit gehören der CALC-Gruppe 107 Flugzeuge. Die Zahl der noch zu erfüllenden Flugzeugbestellungen liegt bei 193, darunter sind 143 Airbus- und 50 Boeing-Jets.

VKT

 

CALC bestellt 50 weitere A320neo bei Airbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.