Homepage » Industrie - news » CFM erhält 2018 Aufträge für über 3.300 Triebwerke

CFM erhält 2018 Aufträge für über 3.300 Triebwerke

Im vergangenen Jahr hat CFM International Aufträge für Triebwerke im Wert von 48 Milliarden US-Dollar (42,2 Milliarden Euro) einfahren können. Der Produktionshochlauf beim LEAP-Triebwerk wird fortgesetzt, um die Nachfrage nach dem Antrieb zu befriedigen.

4.02.2019

Das LEAP-Triebwerk von CFM International hat insgesamt über drei Millionen Flugstunden im Liniendienst absolviert. © Raphael Soret/Safran

Das französisch-amerikanische Triebwerkskonsortium CFM International hat im vergangenen Jahr Aufträge für 3.337 Triebwerke erhalten. In dieser Zahl enthalten sind Bestellungen und Kaufverpflichtungen für 126 CFM56-Turbofans sowie für 3.211 LEAP-Triebwerke.

Dieser Split bei den Aufträgen zwischen den beiden Triebwerkstypen markiert auch deutlich die Ablösung des CFM56 durch das modernere und treibstoffeffizientere LEAP-Triebwerk. Auch bei der Produktion hat das LEAP das CFM56 im vergangenen Jahr überholt: Neben 1.044 CFM56-Triebwerken lieferte das Konsortium auch 1.118 LEAP-Triebwerke aus. Damit verließen 2018 mehr als doppelt so viele LEAP-Antriebe die Fertigungslinien wie noch im Jahr zuvor.

Weiterer Produktionshochlauf

Doch der Produktionshochlauf ist damit nicht beendet. In diesem Jahr wollen GE Aviation und Safran Aircraft Engines über 1.800 LEAP-Triebwerke ausliefern, ab 2020 soll sich die Produktion bei über 2.000 Aggregaten pro Jahr einpendeln.

Das LEAP-Programm ist sehr erfolgreich für die beiden Konsortialpartner. Seit dem Launch des Programms im Jahr 2011 hat CFM International nicht weniger als 17.275 LEAP-Triebwerke im Wert von 250 Milliarden US-Dollar (nach Listenpreis) (220 Milliarden Euro) verkauft – und in dieser Zahl sind nicht einmal die Optionen enthalten.

„Wir hatten einige Herausforderungen auf der Produktionsseite zu lösen, aber am Ende haben wir geliefert, was wir versprochen haben“, sagte Gaël Méheust, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von CFM International. „Die Bestellungen für das LEAP haben 2018 fast ein Rekordniveau erreicht. Es ist sehr befriedigend zu sehen, dass die Kunden auch weiterhin Vertrauen in unsere Produkte haben. Das Triebwerk bewährt sich unglaublich gut im täglichen Liniendienst und hat schon über drei Millionen Flugstunden erreicht.“

Das CFM LEAP-1B ist der exklusive Antrieb der Boeing 737 MAX-Familie. Das LEAP-1A ist eine von zwei Treibwerksoptionen für die Airbus A320neo-Familie, während das LEAP-1C den exklusiven Antrieb für die chinesische Comac C919 darstellt.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Pratt & Whitney Canada fertigt das 100.000. Triebwerk

2.000 Bestellungen in zwölf Monaten für den P&W-Getriebefan

Safran eröffnet Komponentenwerk für LEAP in Polen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.