Homepage » Industrie » Airbus: BelugaXL fliegt im dritten Quartal 2018

Airbus: BelugaXL fliegt im dritten Quartal 2018

Die Arbeiten an dem neuen Airbus-Transporter BelugaXL gehen in Toulouse planmäßig voran. Airbus hat nun bekanntgegeben, dass der Programm-Zeitplan einen Erstflug im dritten Quartal 2018 vorsieht.

14.11.2017

Die erste BelugaXL in Toulouse in der Endmontage. Sie soll im dritten Quartal 2018 zum Erstflug abheben. © P. Masclet/Airbus

Die Arbeiten an dem neuen Airbus-Spezialtransporter BelugaXL auf Basis eines Airbus A330-200F machen nach Hersteller-Angaben gute Fortschritte. Als nächster Schritt in der Endmontage des Flugzeugs steht die Integration des Hauptfrachttores im Rumpfvorderteil an. Die BelugaXL ist mit einem speziell für sie entwickelten Leitwerk ausgerüstet, das kürzlich instaliert wurde. Neben dem normalen Seitenleitwerk besteht es aufgrund des großen Rumpfdurchmessers des Flugzeugs aus zwei weiteren, senkrecht stehenden Finnen, einem vergrößerten Höhenleitwerk und einem besonderen Heckabschluss.

Power-on noch in diesem Jahr

Das Endmontageteam hat auch mit der Installation der mechanischen und elektrischen Systeme im gesamten Flugzeugrumpf begonnen. Vor Ende des Jahres sollen die alle Systeme erstmalig mit Strom versorgt werden. Mit den Bodentests des ersten BelugaXL will der Hersteller im nächsten Jahr beginnen. Sofern die erste BelugaXL ihre Montagestation verlassen hat, beginnt Airbus mit der Endmontage des zweiten Exemplars.

Die gesamte Last der Flugerprobung wird nur ein einziges, nämlich das erste Flugzeug des neuen Musters, tragen. Deswegen erhalten die nachfolgenden Exemplare auch keine Flugtestausrüstung. Die Testkampagne wird nach heutigem Kenntnisstand zehn Monate in Anspruch dauern.

Nur eine BelugaXL kommt in den Flugtest

Der europäische Flugzeughersteller braucht insgesamt fünf neue Transportflugzeuge für seine Produktionslogistik und hat deshalb im November 2014 das BelugaXL-Programm gestartet. Sie werden die bisher verwendeten Beluga ST auf Basis der A300 ablösen, die seit 1996 im Einsatz sind. Sie transportieren ganze Baugruppen zwischen den einzelnen Produktionsstandorten des Herstellers. Durch den Einsatz der BelugaXL steigert Airbus die Frachtkapazität seine Transportflotte um 30 Prozent.

Die Airbus-Mitarbeiter haben entschieden: Der Beluga XL erhält ein breites Grinsen. © Airbus

Airbus hatte im Frühjahr mittels eines Wettbewerbs die Mitarbeiter über die Lackierung der ersten BelugaXL abstimmen lassen. Der Entwurf eines lächelnden Wales als Lackierung setzte sich dabei durch.

Volker K. Thomalla

 

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Stelia liefert die erste Bugsektion des BelugaXL an Airbus

Airbus BelugaXL macht Fortschritte

Airbus liefert Baugruppen für 50. Flugzeug nach Mobile

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.