Homepage » Industrie » Airbus hat sein Ziel von 800 Auslieferungen geschafft

Airbus hat sein Ziel von 800 Auslieferungen geschafft

Auch ohne die Hilfe von Bombardier (20 gelieferte A220) hat Airbus im Jahr 2018 einen neuen absoluten Rekord bei den Flugzeugauslieferungen erzielt. Dagegen sind die Bestellungen gesunken (747 gegenüber 1.109), aber die Produktionsraten steigen künftig weiter stark an.

10.01.2019

Airbus hat im Jahr 2018 trotz aller Herausforderungen sein Ziel von 800 ausgelieferten Flugzeugen erreicht. © Airbus

Airbus rückt in Bezug auf die Flugzeugproduktion näher an Boeing heran. Boeing hat  im vergangenen Jahr 806 Flugzeuge ausgeliefert, Airbus kommt auf genau 800 und hat damit eine Punktlandung auf seinem Anfang des Jahres gesteckten Ziels erreicht. Nach 718 gebauten Flugzeugen 2017 ist das ein neuer Rekord, selbst, wenn man die seit Juli diesen Jahres von Bombardier in Kanada produzierten C Series-Flugzeuge (umbenannt in A220) nicht zu den Produktionszahlen hinzuzählen würde.

Airbus-Auslieferungen 2018:

Der europäische Flugzeugbauer hat 2018 folgende Flugzeuge ausgeliefert:

  • 20 A220 (erst seit Juli 2018 in den Bilanzen aufgeführt);
  • 626 Flugzeuge der A320-Familie (verglichen mit 558 im Jahr 2017), darunter 386 A320neo-Flugzeuge (im Vergleich zu 181 NEOs 2017);
  • 49 A330 darunter die ersten drei A330neo (verglichen mit 67 im Jahr 2017);
  • 93 A350 XWB (verglichen mit 78 im Jahr 2017);
  • 12 A380 (gegenüber 15 in 2017).

Um diesen Rekord zu schaffen, vollbrachten die Airbus-Teams, die Zulieferer und  Ausrüstungshersteller des europäischen Herstellers eine echte industrielle und organisatorische Höchstleistung. Das A320-Programm ist dabei noch nicht einmal auf seiner geplanten Fertigungsrate angekommen. Es wird voraussichtlich bis Mitte 2019 die Rate von 60 Flugzeugen pro Monat erreichen. Das A350 XWB-Programm erreichte die Zielrate von zehn produzierten Flugzeugen pro Monat

Bei den Verkäufen hat Boeing Airbus 2018 klar geschlagen. Airbus kam 2018 auf 747 Nettobestellungen im Vergleich zu 1.109 im Jahr davor. Trotzdem ist das Auftragsbuch des Hersteller so gut gefüllt wie nie zuvor in der Geschichte. Ende 2018 lag der  Auftragsbestand für Airbus-Verkehrsflugzeugen bei 7.577 Exemplaren (Ende 2017: 7.265). Das ist nicht nur ein Rekord für Airbus, sondern stellt einen neuen Branchenrekord dar. In dieser Zahl inkludiert sind 480 A220. Bliebe die Produktionsrate unverändert, reicht dieser Auftragsbestand für über neun Jahre.

Gil Roy

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur Flugzeugproduktion:

2017 war ein erfolgreiches Jahr für ATR

Embraer erreicht die für 2017 geplanten Auslieferungen

Airbus hat 2017 über 700 Flugzeuge ausgeliefert

 

Über Gil Roy

zum Aerobuzz.de
Gil Roy hat Aerobuzz.fr 2009 gegründet. Er arbeitet seit 1981 hauptberuflich als Journalist. Sein Fachwissen in den Bereichen Allgemeine Luftfahrt, Luftverkehr und Nachhaltigkeit der Mobilität lassen ihn häufig als Autor in verschiedenen Fachpublikationen, aber auch in allgemeinen Medien (Air & Kosmos, l'Express, Aviasport...) erscheinen. Er ist Chefredakteur von Aerobuzz und Autor von sieben Büchern. Gil Roy hat den Literaturpreis des Aéro-Club de France erhalten und ist Träger der Médaille de l'Aéronautique.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.