Homepage » Industrie » Airbus schließt die Ground Vibration Tests der BelugaXL ab

Airbus schließt die Ground Vibration Tests der BelugaXL ab

Das neue Frachtflugzeug BelugaXL von Airbus hat sich einen weiteren Schritt seinem Erstflug im dritten Quartal dieses Jahres genähert: Unterstützt von den Forschern der ONERA und des DLR hat das Muster die Bodenvibrationstests in Toulouse bestanden.

7.06.2018

Airbus hat die Bodenvibrationstests der BelugaXL in Toulouse abgeschlossen. © F. Lancelot/Airbus

Vor einem Jungfernflug wird ein neues Flugzeugmuster bereits eingehend auf Herz und Nieren getestet. Der Airbus BelugaXL macht da keine Ausnahme, auch wenn die Grundstruktur des Musters auf einem Airbus A330-200 Freighter beruht.

Acht Tage versetzten Schwingungserzeuger die Flugzeugstruktur des in einem Hangar in Toulouse stehenden Musters in Vibrationen. Die auftretenden Schwingungen wurden von Hunderten von Beschleunigungssensoren aufgenommen und dokumentiert. Airbus arbeitete bei dieser Testkampagne mit Spezialisten der französischen Forschungseinrichtung ONERA und des deutschen DLR zusammen.

Bei den Ground Vibration Tests des BelugaXL hat Airbus mit den Forschungseinrichtungen ONERA und DLR zusammengearbeitet. © F. Lancelot/Airbus

Mit den Ground Vibration Tests wollen die Airbus-Ingenieure das dynamische Verhalten der Flugzeugstruktur vermessen und ihre theoretischen Modelle mit dem tatsächlichen Verhalten vergleichen. Dabei geht es insbesondere um das Verhalten bei böiger Luft oder bei der Landung.

Zehnmonatige Flugerprobung

Das erste Exemplar des neuen Riesenfrachters wird derzeit lackiert und soll die komplette Flugerprobung für die Musterzulassung übernehmen. Für die Flugerprobung hat Airbus einen Zeitraum von rund zehn Monaten vorgesehen.

Airbus hat insgesamt fünf BelugaXL in Auftrag gegeben, die künftig mit ihren Flügen den Teiletransport zwischen den Airbus-Werken in Europa sicherstellen sollen. Der Erstflug des Prototyps ist noch für diesen Sommer geplant, und das erste Exemplar soll 2019 in Dienst gestellt werden.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur BelugaXL:

BelugaXL verlässt die Endmontagehalle

Airbus: BelugaXL fliegt im dritten Quartal 2018

Lächelnder BelugaXL gewinnt die Herzen der Airbus-Mitarbeiter

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war von 2016 bis 2018 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.