Homepage » Industrie » Big Data hilft easyJet, Ausfälle zu erkennen, bevor sie passieren

Big Data hilft easyJet, Ausfälle zu erkennen, bevor sie passieren
premium

Der Traum eines jeden Flugbetriebsleiters ist es, technische Probleme zu erkennen, bevor sie überhaupt auftreten. Airbus hat ein solches Programm namens Skywise im vergangenen Jahr gelauncht. Mit Hilfe von ungeheuren Datenmengen ist das Programm in der Lage, technische Ausfälle so früh zu erkennen, dass die Techniker Wartung präventiv ausführen können.

28.03.2018

Die britische Billigfluggesellschaft easyJet ist der erste Großkunde für das Datenprojekt Skywise von Airbus. © Airbus

Die britische Billigfluggesellschaft easyJet ist der erste Großkunde für das Skywise-Programm von Airbus. Die Airline hat mit dem europäischen Flugzeughersteller gestern einen Fünfjahresvertrag über so genannte "Predictive Maintenance Services" für ihre gesamte Flotte abgeschlossen. easyJet vertraut Airbus damit Daten und deren Auswertung für eine Flotte von rund 300 Flugzeugen an. Airbus hatte die Datenplattform Skywise auf der Paris Air Show 2017 gemeinsam mit der Firma Palantir Technologies aus Palo Alto in Kalifornien vorgestellt. Palantir Technologies ist ein privat geführtes Unternehmen,...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.