Homepage » Industrie » Boeing beginnt mit der 737 MAX 7-Produktion

Boeing beginnt mit der 737 MAX 7-Produktion

Boeing hat in dieser Woche mit der Produktion der dritten Version der Boeing 737 MAX-Familie begonnen. Die 737 MAX 7 ist das kleinste Mitglied der Familie und soll ab 2019 in Dienst gehen.

7.10.2017

Die kanadische Billigfluggesellschaft Westjet hat unter anderem 25 Boeing 737 MAX 7 bestellt. © Boeing

Ein 19,8 Meter langer, hinterer Flügelholm ist offiziell das erste Bauteil, mit dem Boeing die Produktion der Boeing 737 MAX 7 gestartet hat. Arbeiter des Holmwerkes (Spar Assembly Line) in Renton im US-Bundesstaats Washington spannten die Einzelteile in die Helling. Ein Nietroboter bohrt automatisch die Löcher, vermisst und dokumentiert die Arbeitsschritte, und setzt pro Holm 2.500 Niete. Jeder Flügel der 737 MAX hat einen hinteren und einen vorderen Flügelholm.

Mit der Montage des hinteren Flügelholms begann in dieser Woche die Produktion der ersten Boeing 737 MAX 7. © Boeing

Im Werk Renton läuft gerade der Generationswechsel von der Boeing 737 NG zur Boeing 737 MAX. Ab 2019, wenn der erste Kunde seine Boeing 737 MAX 7 übernimmt, will Boeing auf allen drei Montagelinien in Renton nur noch die Muster der 737 MAX-Familie bauen.

Die 737 MAX 7 ist das kleinste Modell der insgesamt fünf Typen umfassenden 737 MAX-Familie 737 MAX 7, 737 MAX 8, 737 MAX 9, 737 MAX 10, 737 MAX 200). Sie kann in einer Zweiklassen-Konfiguration 152 Passagiere aufnehmen, und in einer Einklassen-Konfiguration bis zu 172. Ihre Reichweite beträgt 3.800 nautischen Meilen (7.038 Kilometer).

Bob Fischer

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema: 

Norwegian übernimmt zwei Boeing 737 MAX 8

Erfolgreicher Erstflug der Boeing 737 MAX 9

Boeing hat die 737 MAX 10 offiziell gestartet

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.