Homepage » Industrie » Boeing-Chef gibt Erklärung an Kunden und Airlines ab

Boeing-Chef gibt Erklärung an Kunden und Airlines ab

Der Boeing-Konzernchef Dennis Muilenberg hat sich in einem ungewöhnlichen Schritt an die Öffentlichkeit gewandt, und um Vertrauen in das Unternehmen und seine Produkte geworben. 

19.03.2019

Boeing-Konzernchef Dennis Muilenburg hat sich in einem offenen Brief an Airlines und Passagiere gewandt. © Boeing/Montage: Aerobuzz

Es ist üblich, dass sich Flugzeughersteller nach einem Unglück nur mit kurzen Statements äußern, um die Unfallermittlungen nicht zu beeinflussen und um nicht später Probleme bei juristischen Auseinandersetzungen zu haben. Nach dem Absturz der Boeing 737 MAX 8 der Ethiopian Airlines am 10. März dieses Jahres und dem anschließenden, weltweiten Flugverbot für das Muster, hat sich Dennis Muilenburg, zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Er veröffentlichte einen Brief an Fluggesellschaften, Passagiere und die Luftfahrt-Community. Aerobuzz.de veröffentlicht eine deutsche Übersetzung des Briefes, den Orginal-Wortlaut finden Aerobuzz-Leser hier.

Offener Brief von Dennis Muilenburg:

„Wir wissen, dass Leben von unserer Arbeit abhängen, und unsere Teams übernehmen diese Verantwortung täglich mit großem Bewusstsein und Engagement. Unsere Aufgabe bei Boeing ist es, Familien, Freunde und Verwandte mit unseren Verkehrsflugzeugen sicher zusammenzubringen. Die tragischen Verluste des Ethiopian Airlines Fluges 302 und des Lion Air Fluges 610 betreffen uns alle und vereinen Menschen und Nationen in gemeinsamer Anteilnahme mit allen Trauernden. Unsere Herzen sind schwer, und wir möchten weiterhin den Angehörigen der Passagieren und der Crews an Bord unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.

Sicherheit steht bei uns bei Boeing im Mittelpunkt. Das sichere und zuverlässige Reisen mit unseren Flugzeugen ist ein andauernder Wert und unser unumstößliches Bekenntnis für alle. Dieses übergreifende Hauptaugenmerk auf Sicherheit umfasst und verbindet die gesamte weltweite Luftfahrtindustrie und alle daran Beteiligten. Wir sind mit unseren Airline-Kunden, internationalen Aufsichtsbehörden und Regierungsbehörden vereint, um die jüngsten Ermittlungen zu unterstützen, die Fakten über das Geschehene zu verstehen und zukünftige Tragödien zu verhindern. Basierend auf den Fakten des Unfalls von Lion Air Flug 610 und den Daten vom Unfall von Ethiopian Airlines Flug 302 – sobald sie verfügbar sind –, ergreifen wir Maßnahmen, um die Sicherheit der 737 MAX vollständig zu gewährleisten. Wir verstehen und bedauern die Herausforderungen für unsere Kunden und das fliegende Publikum, die durch das Grounding der Flotte verursacht werden.

Die Arbeiten kommen gründlich und zügig voran, um mehr über den Unfall der Ethiopian Airlines zu erfahren und die Informationen aus den Cockpit Voice- und Flight Data Recorders des Flugzeugs zu verstehen. Unser Team ist bei den Ermittlern vor Ort, um die Ermittlungen zu unterstützen und technisches Fachwissen bereitzustellen. Das äthiopische Unfalluntersuchungsbüro bestimmt, wann und wie es angebracht ist, zusätzliche Details zu veröffentlichen.

Boeing ist seit über 100 Jahren im Bereich der Flugsicherheit tätig, und wir werden unseren weltweiten Kunden und Piloten weiterhin die besten Produkte, Schulungen und Dienstleistungen bieten. Dies ist eine ständige und unnachgiebige Verpflichtung, um sichere Flugzeuge noch sicherer zu machen. In Kürze werden wir ein Software-Update und ein entsprechendes Piloten-Training für die 737 MAX veröffentlichen, das sich mit den Bedenken befasst, die nach dem Unfall des Lion Air Fluges 610 entdeckt wurden. Wir haben in uneingeschränkter Kooperation mit der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration, dem Verkehrsministerium und dem National Transportation Safety Board in allen Fragen im Zusammenhang mit den Unfällen der Lion Air und der Ethiopian Airlines zusammengearbeitet, seit der Unfall der Lion Air im Oktober vergangenen Jahres passiert ist.

Unser gesamtes Team widmet sich der Qualität und Sicherheit der Flugzeuge, die wir entwerfen, produzieren und unterstützen. Ich habe Boeing meine gesamte Karriere gewidmet und arbeite seit mehr als drei Jahrzehnten Schulter an Schulter mit unseren fantastischen Mitarbeitern und Kunden. Ich teile persönlich ihr tiefes Engagement. Vor kurzem verbrachte ich einige Zeit mit unseren Teammitgliedern in unserer 737-Produktionsstätte in Renton im US-Bundesstaat Washington und sah den Stolz, den unsere Mitarbeiter bei ihrer Arbeit empfinden, und den Schmerz, den wir alle angesichts dieser Tragödien empfinden, aus erster Hand. Die Bedeutung unserer Arbeit erfordert äußerste Integrität und Exzellenz – das ist es, was ich in unserem Team sehe, und wir werden niemals in unserem Bestreben aufhören, dieses zu verfolgen. 
Unsere Mission ist es, Menschen und Nationen zu verbinden, die Freiheit zu schützen, unsere Welt und die Weite des Weltraums zu erkunden und die nächste Generation von Träumern und Machern in der Luftfahrt zu inspirieren – und wir werden diese Mission nur erfüllen, indem wir unsere Werte bewahren und leben. Das ist es, was Sicherheit für uns bedeutet. Gemeinsam werden wir weiter daran arbeiten, das Vertrauen zu gewinnen, das die Menschen in Boeing setzen.
Dennis Muilenburg
Vorsitzender, Präsident und Hauptgeschäftsführer
The Boeing Company

 

 

Nutzen Sie die Kommentarfunktion unten auf dieser Seite!

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.