Homepage » Industrie » Boeing feiert Roll-out der 10.000. Boeing 737

Boeing feiert Roll-out der 10.000. Boeing 737

Boeing hat gestern einen historischen Tag erlebt: Der Hersteller feierte das Roll-out der 10.000. Boeing 737 – 50 Jahre und drei Monate nach der Übergabe der ersten 737 an die Lufthansa. Das Guiness-Buch der Rekorde würdigte das Ereignis mit einem Eintrag.

14.03.2018

Die 10.000. Boeing 737 wurde von einer großen Menge Boeing-Mitarbeiter bei ihrem Roll-out gefeiert. © Boeing

„Dieser unglaubliche Meilenstein ist ein Beweis der Arbeit, die wir täglich vollbringen, nämlich die, das zuverlässigste und effizienteste Single-Aisle-Flugzeug der Welt herzustellen“, sagte überschwänglich Kevin McAllister, seines Zeichens Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Boeing Commercial Airplanes. Boeing hatte gestern ein neues Kapitel im Buch der Luftfahrtgeschichte geschrieben: Zum ersten Mal hat ein Hersteller 10.000. Exemplare einer einzigen Familie eines strahlgetriebenen Verkehrsflugzeugs produziert. Das Jubiläumsflugzeug ist eine Boeing 737 MAX 8, die an Southwest Airlines geliefert wird.

Fünf Millionen Erdumrundungen

Das Flugzeug mit dem Kennzeichen N8717M wurde beim Roll-out von einer jubelnden Menge von Boeing-Mitarbeitern und geladenen Gästen gefeiert. Der Hersteller hatte aus Anlass des Roll-outs des Jubiläumsflugzeugs einige Trivia zusammengestellt: Durchschnittlich alle 15, Sekunden startet oder landet eine Boeing 737. Zu jedem Zeitpunkt sind rund 2.800 Boeing 737 in der Luft und die Zahl aller bislang beförderten Passagiere an Bord von Flugzeugen dieses Musters beträgt über 22 Milliarden. Die Strecke, die alle Boeing 737 bislang zusammen zurückgelegt haben, entspricht der Strecke von fünf Millionen Erdumrundungen!

Das Guiness-Buch der Rekorde wird den Produktionsrekord mit einem Eintrag in der nächsten Ausgabe seines Rekordbuches dokumentieren. Der dort bisher eingetragene Produktionsrekord ist zwölf Jahre alt und wurde ebenfalls von der Boeing 737 gehalten. Boeing hatte 38 Jahre benötigt, um die ersten 5.000 Boeing 737 zu bauen, für die nächsten 5.000 Exemplare brauchte der Hersteller aufgrund der guten Nachfrage und der erhöhten industriellen Kapazitäten nur noch zwölf Jahre.

Das Ende der Produktionszeit des Bestsellers ist damit aber noch lange nicht erreicht. Boeing hat noch Bestellungen für 4.600 weitere Exemplare dieses Standardrumpf-Flugzeugs in den Büchern stehen. Momentan ist das Unternehmen dabei, die Produktionsfrequenz der 737 von derzeit 47 Flugzeugen auf 52 Flugzeuge zu steigern.

Volker K. Thomalla

 

 

Weitere Beiträge zum Entstehen der 10.000. Boeing 737:

Die 10.000. Boeing 737 hat die Endmontage verlassen

Die 10.000. Boeing 737 hat nun ihre Flügel

Spirit AeroSystems schickt den 10.000. 737-Rumpf zu Boeing

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.