Homepage » Industrie » Boeing prognostiziert steigenden Bedarf an Services

Boeing prognostiziert steigenden Bedarf an Services

Boeing hat seine Markteinschätzung für Luftfahrt-Dienstleistungen in den nächsten zehn Jahren veröffentlicht. Der Bedarf an Services rund um die Luftfahrt steigt demnach weiter deutlich an. 

Boeing prognostiziert einen Bedarf an Dienstleistungen für die Verkehrsluftfahrt in Höhe von 2,6 Billionen US-Dollar in den nächsten zehn Jahren. © Boeing

Der in Chicago ansässige Aerospace-Konzern Boeing beobachtet den Luftfahrtmarkt und versucht mit verschiedenen Instrumenten Entwicklungen vorherzusagen, die das Unternehmen in seiner Geschäftstätigkeit beeinflussen. Deswegen betrachtet der Konzern nicht nur den Bedarf an neuen Flugzeugen, sondern auch den Bedarf für Dienstleistungen, wie zum Beispiel Wartung, Reparatur und Überholung; Informationsdienstleistungen wie zum Beispiel die Analysen von luftfahrtrelevanten Daten sowie Training und Fortbildung. Boeing ist in allen diesen Dienstleistungssektoren aktiv.

Parallel zum weltweiten Wachstum des Luftverkehrs wird nach der Boeing-Prognose trotz längerer Maintenance-Intervalle der Flugzeuge und ihrer Systeme auch der Bedarf an Luftfahrt-Dienstleistungen steigen. Boeing schätzt, dass dieser Markt in den nächsten zehn Jahren ein Volumen von 2,6 Billionen US-Dollar erreicht. in den nächsten 20 Jahren soll der Gesamtmarkt für Services sogar auf 8,5 Milliarden Dollar steigen. Auf dieser Grundlage, lohnt es sich für den Konzern, weiter in den Bereich zu investieren, um sich ein entsprechend großes Stück von dem Kuchen zu sichern.

„Global Services“ soll Kunden besser erreichen

„Es ist klar, dass unsere Kunden, sowohl im zivilen als auch im militärischen Sektor, nach effizienteren Wegen suchen, um ihre Flotten zu betreiben und aktuell zu halten in unserem Zeitalter der sich sehr schnell ändernden Technologien“, kommentierte Stan Deal, Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Boeing Global Services, die Studie. Der Konzern hatte die Division „Global Services“ zum 1. Juli 2017 gegründet, um in ihr alle Dienstleistungsangebote des Unternehmens zusammenzufassen.

Die Marktstudie des Unternehmens zeigt, dass Nordamerika und Europa die größten Märkte für gewerbliche Dienstleistungen für zivile und militärische Luftfahrt sowie für die Raumfahrt bleiben. Aber die größte Dynamik wird es in Asien geben, prognostiziert der Konzern.

Bei den Dienstleistungen für Regierungskunden sind die USA derzeit der größte Einzelmarkt. Dies wird wohl in absehbarer Zukunft auch so bleiben, aber der Markt weist keinerlei Dynamik auf, sagen die Autoren der Studie vorher.

 

Über Volker K. Thomalla

Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.
Journaliste chez Aerobuzz.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AAS Ad

Facebook