Homepage » Industrie » Boeing strebt 2018 neuen Produktionsrekord an

Boeing strebt 2018 neuen Produktionsrekord an

Die Verkehrsflugzeug-Produktion läuft weltweit auf Hochtouren. Boeing wird in diesem Jahr sehr wahrscheinlich – trotz der Probleme mit den Zulieferern im Sommer – eine neue Rekordmarke erreichen.

15.11.2018

Das Boeing-Werk in Renton wird in diesem Jahr erneut eine neue Produktions-Rekordmarke bei den Single-Aisle-Jets des Herstellers aufstellen. © Boeing

Boeing wird in diesem Jahr voraussichtlich 810 bis 815 Verkehrsflugzeuge ausliefern, sagte Randy Tinseth, Vice President of Commercial Marketing bei Boeing, gestern Abend bei einer Präsentation vor dem Luftfahrt-Presse-Club (LPC) in Frankfurt. Mit dieser Zahl würde Boeing die bisherige Produktions-Bestmarke von 763 Flugzeugen aus dem Jahr 2017 schlagen.

Boeing hat in den vergangenen sechs Jahren immer mehr Flugzeuge ausgeliefert als Airbus. © Aerobuzz.de

Der Auftragsbestand des Herstellers beläuft sich derzeit auf 5.849 Flugzeuge im Wert von rund 413 Milliarden US-Dollar (366 Milliarden Euro), so Tinseth. Mit dem Auftragseingang in diesem Jahr ist er zufrieden. Boeing hat 68 Prozent aller Verkehrsflugzeugbestellungen in diesem Jahr gewonnen. Bis zum 31. Oktober dieses Jahres hat der Hersteller 642 Netto-Bestellungen verbucht. Die Masse der Aufträge geht mit 453 Exemplaren auf das Konto der Boeing 737 MAX, gefolgt von der 787 mit 109 Exemplaren, der 767 mit 38, der 777 mit 28 und der 747 mit 14 Einheiten. Den Bedarf für Großraumflugzeuge vom Typ 747-8 und Airbus A380 sieht er in Zukunft weniger im Segment der Passagierluftfahrt als vielmehr im Bereich der Frachter.

Single-Aisle-Jets bestimmen den Markt

Diese Verteilung bei den Aufträgen wird sich nach Ansicht des Herstellers auch in Zukunft nicht ändern. In dem gerade veröffentlichten Boeing Commercial Market Outlook (CMO) für die Jahre 2018 bis 2037 sieht Boeing einen Bedarf von 42.700 neuen Verkehrsflugzeugen im Wert von 6,3 Billionen US-Dollar (5,59 Billionen Euro). Den größten Bedarf gibt es laut Boeing-Marktforschern auch bei den Single-Aisle-Flugzeugen mit 31.360 Exemplaren im Vorhersage-Zeitraum. Dies entspricht einem Anteil von 73 Prozent an allen Neuflugzeugen. Die Großraumflugzeuge kommen auf einen Marktanteil von 19 Prozent (8.070 Exemplare), die Regionalflugzeuge auf 5 Prozent (2.320 Einheiten) und die Frachter auf 2 Prozent (980 Stück).

Derzeit besteht die weltweite Verkehrsflugzeugflotte aus 24.400 Flugzeugen. 2037 soll sie auf eine Stückzahl von 48.540 wachsen, sich also verdoppeln. Dabei steigt der Anteil der Single-Aisle-Jets von heute 63 Prozent auf 69 Prozent im Jahr 2037, so Randy Tinseth.

Boeing unterstellt bei seinem Outlook ein globales Wirtschaftswachstum von 2,8 Prozent pro Jahr und daraus folgend einen jährlichen Anstieg des Passagier- und des Frachtluftverkehrs um jeweils 4,2 Prozent.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Boeing fertigt jetzt auch Teile in eigenem Werk in Europa

Juneyao Airlines ist neuer Boeing 787-Betreiber

SpiceJet hat ihre erste Boeing 737 MAX 8 übernommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.