Homepage » Industrie » Dante AeroNautical entwickelt hybrid-elektrischen 19-Sitzer

Dante AeroNautical entwickelt hybrid-elektrischen 19-Sitzer
premium

Die spanische Fluggesellschaft Volotea hat dem Start-up Dante AeroNautical Unterstützung bei der Entwicklung eines hybrid-elektrisch angetriebenen Regionalverkehrsflugzeugs zugesagt. Mitte der 2020er Jahre soll das Flugzeug verfügbar sein und Märkte erschließen, die es heute noch nicht gibt.

5.09.2019

Die Billigfluggesellschaft Volotea hat dem spanischen Start-up-Unternehmen Dante AeroNautical Unterstützung bei der Entwicklung eines hybrid-elektrischen Verkehrsflugzeugs zugesichert. © Dante AeroNautical

Die Liste der Unternehmen, die sich derzeit mit der Entwicklung von elektrisch beziehungsweise hybrid-elektrisch angetriebenen Verkehrsflugzeugen befassen, ist jetzt um eine weitere Firma länger geworden. Das spanisch-australische Start-up-Unternehmen Dante AeroNautical hat angekündigt, ein 19-sitziges Verkehrsflugzeug mit hybrid-elektrischem Antrieb bauen zu wollen. Bei seinen Bemühungen kann das Unternehmen auf die Unterstützung der spanischen Billigfluggesellschaft Volotea zählen. [caption id="attachment_4392498" align="alignnone" width="1000"] Das von Dante AeroNautical geplante Elektroflugzeug DAX-19 soll als Entenflügler ausgelegt werden. © Dante AeroNautical[/caption] Allerdings...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

1 Kommentar

  • day-walker

    Cooles Design. Ich freue mich schon auf die Kommentare und Beileidsbekundungen, wenn sich diese neuen Flieger mit Flügelspitzentriebwerken, wie auch Eviation, trotz Böenautomatik bei Start oder Landung mit ihrem collen Design in die Botanik bohren. Das einzige im Einsatz befindlich Fluggerät mit solchen Triebwerks/Propeller A nordnungen nennt sich Tiltrotor und klaptt diese entsprechend nach oben. Aber starre Flächen und ausreichen Propellerabstand zum Boden? Wait and see…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.