Homepage » Industrie » Das XEOS Aircraft Engine Service Center ist eröffnet

Das XEOS Aircraft Engine Service Center ist eröffnet

XEOS, das Joint-Venture zwischen dem Triebwerkshersteller GE Aviation und Lufthansa Technik, hat nun offiziell sein erstes Werk eröffnet, das sich auf die Wartung, Instandhaltung und Überholung der GE-Triebwerke GEnx-2B und GE9X spezialisiert hat.

8.10.2019

GE Aviation hatte schon 2015 das 1.000. Exemplar des GEnx-Triebwerks ausgeliefert. © GE Aviation

GE Aviation und Lufthansa Technik haben am 30. September 2019 die offizielle Eröffnung des ersten Werkes ihres Gemeinschaftsunternehmens XEOS im polnischen  Środa Śląska (dem ehemaligen Neumarkt in Schlesien) westlich von  Wrocław (Breslau) gefeiert. Zur Eröffnung waren hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft gekommen. An dem Joint-Venture ist die Lufthansa Technik mit 51 Prozent beteiligt und GE Aviation mit 49 Prozent.

Bereits im April dieses Jahres hatte XEOS sein erstes Triebwerk zur Überholung empfangen. Das Werk hat sich auf Maintenance Services für den GEnx-2B Turbofan spezialisiert, der unter anderem die Boeing 787 Dreamliner antreibt. Später soll auch die Wartung und Überholung des GE9X in das Angebot aufgenommen werden. Dieser Riesen-Turbofan treibt die in der Entwicklung befindliche Boeing 777X an. Bis zur offiziellen Eröffnung at XEOS schon 20 Triebwerke betreut. Das neue Werk soll seine volle Kapazität 2023 erreichen. Dann sollen in Środa Śląska über 200 Triebwerke pro Jahr instand gehalten werden.

Zu den zahlreichen Nutzern des GEnx-Turbofans gehört auch Air Canada, deren Boeing 787 mit dem Antrieb ausgerüstet sind. © Volker K. Thomalla

Die beiden Unternehmen haben rund 250 Millionen US-Dollar (225 Millionen Euro) in den Bau des Werkes, eines Schulungszentrums und eines Triebwerksprüfstandes investiert. Der Prüfstand ist noch nicht fertiggestellt. Er gehört zur zweiten Ausbaustufe des Werkes, die derzeit gebaut wird.

Dr. Johannes Bussmann, der Hauptgeschäftsführer (CEO) der Lufthansa Technik, sagte: „Seit Jahrzehnten ist die Lufthansa Technik als Exzellenzzentrum für Maintenance, Reparaturen und Überholungen von Triebwerken und deren Komponenten bekannt. Die erfolgreiche Eröffnung des XEOS-Überholunsgzentrums mit unserem Partner GE Aviation ist ein wichtiger Eckstein in unserer langfristigen Strategie, umfassende Maintenance-Dienstleistungen auch für die jüngste Triebwerksgeneration anzubieten.“

Weltklasse-Triebwerksshop

Jean Lydon-Rodgers, der als Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) den zweiten Joint-Venture-Partner GE Aviation Services vertrat, sagte bei der Eröffnung: „XEOS ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen Lufthansa Technik und GE Aviation. Die Kombination unserer Fähigkeiten und unseres technologischen Wissens kommen hier zusammen, um eines der fortschrittlichsten MRO-Werke der Welt für das GEnx-2B und das GE9X zu bilden. Ich gratuliere dem XEOS Team dafür, dass es diesen Weltklasse-Triebswerksshop aufgebaut hat und freue mich auf eine lange Zukunft der Zusammenarbeit, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.“ 

Die Idee zu XEOS wurde während der Paris Air Show 2015 geboren. Zur Zeit sind in dem Werk 300 Menschen aus zwölf Nationen beschäftigt. Wenn es seine Endausbaustufe erreicht hat, sollen hier 600 Angestellte arbeiten.

Volker K. Thomalla

 

 

Liken Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

 

 

Schon gelesen?

MTU und LH Technik gründen Maintenance-Firma in Polen

N3 hat das 1.000. Trent-Triebwerk überholt

MTU: Joint-Venture-Vertrag in Zhuhai bis 2051 verlängert

 

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.