Homepage » Industrie » De Havilland Canada feiert die Auslieferung der 600. Dash 8 Q400

De Havilland Canada feiert die Auslieferung der 600. Dash 8 Q400

Kaum hat De Havilland Aircraft of Canada (DHC) das Dash 8-Programm von Bombardier übernommen, kann die Firma auch gleich ein Jubiläum feiern: Das Unternehmen hat das 600. Exemplar der Dash 8 Q400 an einen Stammkunden übergeben. 

4.08.2019

Die 600. gebaute Dach 8 Q400 ging an Ethiopian. Dieses Flugzeug ist das 25. Exemplar dieses Musters der afrikanischen Airline. © de Havilland Aircraft of Canada

Der kanadische Flugzeughersteller De Havilland Aircraft of Canada hat am 26. Juli in Toronto das 600. Exemplar des Turboprop-Regionalflugzeugs Dash 8 Q400 an die Ethiopian Airlines übergeben. Bei diesem Flugzeug handelt es sich sogar um ein Doppel-Jubiläumsflugzeug, denn diese Q400 ist gleichzeitig das 25. Exemplar der Ethiopian. Das Flugzeug mit dem Kennzeichen ET-AXE trägt die Seriennummer 4600 des Herstellers. Es befindet sich noch auf dem Überführungsflug nach Äthiopien. Von Toronto aus fliegt es über Island, London, Rom und Kairo nach Addis-Abeba, wo es in den nächsten Tagen eintreffen wird.

Bedeutender Meilenstein für DHC

„Die Auslieferung der 600. Dash 8-400 ist ein bedeutender Moment für De Havilland Canada, und wir freuen uns, dass Ethiopian Airlines – unser größter Kunde in Afrika – der Empfänger ist. Wir feiern mit der Q400 in der Flotte von Ethiopian zwei wichtige Meilensteine“, sagte Todd Young, Chief Operating Officer (COO) von De Havilland Canada. „Wachsende Märkte werden auch künftig die Weiterentwicklung unserer Dash 8-400-Flugzeuge vorantreiben sowie der Palette der Dienstleistungen, die wir zur Unterstützung unserer Kunden anbieten. Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Teams in Toronto und an allen Standorten auf der ganzen Welt gut zusammenarbeiten, um die Nachfrage der Fluggesellschaften zu befriedigen.“

Die Übergabe der 600. Dash 8 Q400 an den Kunden Ethiopian Airlines wurde mit einer Feierstunde in Toronto zelebriert. © De Havilland Aircraft of Canada

Die erste Dash 8 war am 20. Juni 1983 in Toronto zu ihrem Erstflug gestartet. Das zweimotorige Tubroprop-Regionalflugzeug wurde von De Havilland Canada (DHC) entwickelt. 1986 wurde von Boeing gekauft und nur sechs Jahre später an Bombardier weiterverkauft. 2019 übernahm Longview Aviation Capital den Bereich Tubroprops von Bombardier und belebte den Firmennamen De Havilland Aircraft of Canada wieder.

Im Laufe der der Jahre wurde das Muster immer weiter verbessert. Die maximale Passagierzahl der Dash 8 Q400 liegt nun bei 90, die Reichweite bei 1.102 nautischen Meilen (2.040 Kilometer). Die maximale Startmasse ist auf 30.481 Kilogramm gestiegen.
Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Longview Aviation belebt den Namen de Havilland wieder

Die Dash 8 Q400MR Milan 75 ist in Nîmes gelandet

Bombardier macht aus der Q400 einen 90-Sitzer

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.